Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

YouTube-Test

Riesen-Reichweite: BMW schafft 1.650 Kilometer mit einer Tankfüllung Diesel

Von London nach Madrid: Diese Strecke hat ein BMW 730d mit einer Tankfüllung Diesel zurückgelegt – am Ende wäre sogar noch mehr drin gewesen.

Die Zahl der Elektroautos wächst und wächst – die EU-Umweltminister haben kürzlich für ein Verbrenner-Aus ab 2035 gestimmt. Möglicherweise wird es aber eine Hintertür für mit E-Fuels betriebene Fahrzeuge geben. Darüber hinaus droht sogar eine Strafsteuer für Verbrenner-Fahrzeuge. Davon ist nicht jeder Autofahrer begeistert – denn Verbrenner haben durchaus ihre Vorteile: Besonders effizient beispielsweise sind die durch den Abgas-Skandal schwer in Verruf geratenen Dieselmotoren. Wie sparsam ein Selbstzünder sein kann, hat nun der YouTuber Joe Achilles gezeigt: Er ist mit seinem privaten BMW 730d mit einer Tankfüllung Diesel von London nach Madrid gefahren.

Mit einem BMW 730d der Generation G11 hat ein YouTuber 1650 Kilometer mit nur einer Tankfüllung Diesel zurückgelegt. (Symbolbild)

Riesen-Reichweite: BMW schafft 1.650 Kilometer mit einer Tankfüllung Diesel

Bei dem Fahrzeug handelt sich um einen BMW 7er der 6. Generation (G11), die 2015 auf den Markt kam. Das Vor-Faceliftmodell kaufte der Brite nach eigener Aussage für rund 25.000 britische Pfund (umgerechnet knapp 30.000 Euro, Stand Juli 2022). Verbaut ist in dem Fahrzeug ein 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel mit einer Leistung von 265 PS. Die Gänge in der heckgetriebenen Oberklasse-Limousine sortiert eine Achtgang-Automatik. Der vom Hersteller angegebene Verbrauch liegt bei 4,5 bis 4,9 Litern Diesel auf 100 Kilometer.

BMW 730d fährt mit einer Tankfüllung von London nach Madrid – ohne wirkliche Sparmaßnahmen

Los geht die Reise des YouTubers (die er natürlich als Video veröffentlicht hat) um 4.15 Uhr morgens im Zentrum von London – durch den frühen Start wollen er und sein Beifahrer den dichten Verkehr der Metropole meiden. Der 78-Liter-Tank ist bis zum Rand mit Diesel gefüllt. Wie Achilles ausgerechnet hat, muss er auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,4 Litern kommen, um die mehr als 1.600 Kilometer lange Strecke von London nach Madrid zu schaffen. Bemerkenswert ist, dass der YouTuber abgesehen von besonders effizienten Michelin-e-Primacy-Reifen nicht wirklich besondere Sparmaßen an dem BMW trifft. Er und sein Beifahrer haben sogar ordentlich Gepäck und einen Ersatzreifen an Bord. Auch die Klimaanlage schaltet er offenbar nicht ab, die ja einen nicht unerheblichen Mehrverbrauch verursacht.

Kurz nach dem Start in der Stadt liegt der Verbrauch noch bei rund 8 Litern, also deutlich zu hoch. Kurz vor dem Eurotunnel zeigt der Bordcomputer dann jedoch schon einen deutlich besseren Wert an: 4,7 Liter. Nach etwa 240 Kilometern hat sich der Verbrauch auf rund 4,8 Liter eingependelt.

Kontrollampen und Warnleuchten im Auto: Was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

BMW 730d fährt mit einer Tankfüllung von London nach Madrid – „ein unglaubliches Auto“

Nach 12 Stunden Fahrt sieht es schon deutlich besser aus: Der Verbrauch liegt bei rund 4,4 Litern auf 100 Kilometer – zu diesem Zeitpunkt haben die beiden bereits etwa die Hälfte der Strecke zurückgelegt. Und es wird noch besser: Nach 15 Stunden Fahrt und etwas mehr als 1.000 Kilometern können die beiden, die sich am Steuer abwechseln, den Verbrauch auf 4,2 Liter drücken.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Sichtlich erschöpft kommt Joe Achilles mit seinem Beifahrer schließlich nach 22 Stunden Fahrt in Madrid an: Rund 1.650 Kilometer haben die beiden mit dem BMW 730d zu diesem Zeitpunkt zurückgelegt. Und noch immer zeigt die Münchner Diesel-Limousine eine Restreichweite von mehr als 150 Kilometern an. Heißt also, die theoretische Reichweite des BMW 730d liegt bei 1.800 Kilometern. Der YouTuber ist begeistert: „ein unglaubliches Auto“. Aber eben „unterschätzt“, wie er findet.

Rubriklistenbild: © BMW

Kommentare