Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geländewagen

Sporttochter von BMW: Erstes völlig eigenes Modell seit M1

Sporttochter von BMW: Erstes völlig eigenes Modell seit M1
+
Sportwagen im Geländelook: Für den neuen XM nennt BMW eine Systemleistung 480 kW/653 PS:

Rund 40 Jahre nach dem Ende des M1 bekommt die BMW M GmbH jetzt erstmals wieder ein eigenständiges Auto. Aber die sportliche Speerspitze der Bayern ist diesmal kein Flachmann, sondern ein SUV.

München - Die BMW-Tochter M GmbH bringt rund 40 Jahre nach dem M1 wieder ein völlig eigenständiges Modell. Das ist diesmal aber kein flacher Sportwagen. Der 5,11 Meter lange XM soll der stärkste Geländewagen der Bayern und zugleich das bis dato stärkste Modell der M GmbH werden.

Laut Hersteller kommt das bis zu 270 km/h schnelle Gefährt im April 2023 in den Handel und kostet ab 170 000 Euro.

Der Fünfsitzer ist 5,11 Meter lang und leistet sich ein provozierendes Design mit betont prominentem Nieren-Grill und einem unkonventionellen Heck. So wirkt die Rückscheibe rahmenlos und läuft teilweise in die Flanke. Zwei ins Glas gravierte BMW-Logos erinnern an die Markenzeichen auf den hinteren Flanken des M1.

Im ersten Schritt leistet der XM über 650 PS

Zum ersten Mal setzt die M GmbH bei einem ihrer Spitzenmodelle auf einen Antriebsstrang mit Plug-in-Technik. In dessen Zentrum steht laut BMW ein neuer, 4,4 Liter großer V8-Motor, der 360 kW/489 PS leistet. Er wird unterstützt von einer 145 kW/197 PS starken E-Maschine. Als Systemleistung nennen die Bayern 480 kW/653 PS.

Mit der 26 kWh großen Batterie an Bord kann er bis zu 88 Kilometer rein elektrisch fahren und kommt auf einen Normverbrauch von 1,5 Litern auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß von 33 g/km.) Das Auto sprintet von 0 auf Tempo 100 in 4,3 Sekunden und erreicht maximal 270 km/h.

Dabei will es BMW aber nicht belassen. Für den Herbst haben die Bayern bereits den XM Label Red angekündigt, der noch einmal mehr Kraft bekommt: Dann leistet der V8-Motor 430 kW/585 PS, und mit einer Systemleistung von 550 kW/748 PS wird dieser XM laut Hersteller zufolge zum stärksten Serienmodell in der Geschichte der M GmbH. dpa

Kommentare