Supercar Blondie zeigt Gadgets

James-Bond-BMW: So funktioniert der 7er aus „Der Morgen stirbt nie“

James Bond (Pierce Brosnan) vor einem BMW 7er, die „Säge“ in Großaufnahme
+
Im Film „Der Morgen stirbt nie“ lenkte James Bond (Pierce Brosnan) einen BMW 7er.

In „Der Morgen stirbt nie“ lenkt James Bond einen BMW 7er – Supercar Blondie durfte jetzt die von „Q“ verbauten Gadgets des Filmautos aus der Nähe betrachten.

München – In der Regel setzt Leinwand-Geheimagent James Bond bei seinen Fahrzeugen auf Sportwagen. Da wäre beispielsweise der legendäre Aston Martin DB5 aus „Goldfinger“ (1964) und „Feuerball“ (1965). Ähnlich bekannt dürfte der Lotus Esprit sein, den 007 in den Filmen „Der Spion, der mich liebte“ (1977) und in „In tödlicher Mission“ (1981) lenkte. Mit einem für den britischen Spion eher untypischen Fahrzeug ging der Geheimagent im Jahr 1997 an den Start: In „Der Morgen stirbt nie“ setzte sich James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan (67) hinter das Lenkrad der Oberklasse-Limousine BMW 750iL. Natürlich war auch dieses Fahrzeug mit allerhand Bond-typischer Technik ausgestattet. Die Gadgets des Leinwand-7ers hat nun die bekannte Influencerin Supercar Blondie (35) in einem Video unter die Lupe genommen, wie 24auto.de berichtet.

Der von „Q“ umgerüstete BMW 750iL konnte 1997 schon etwas, das auch heute teilweise Realität geworden ist (z. B. in engen Parklücken): ferngesteuert fahren. Supercar Blondie zeigt nun in ihrem Video, wie die Filmemacher es hinbekamen, dass es auf der Leinwand so aussieht, als ob James Bond das Auto mit seinem Handy fernsteuern würde. Wie die 35-Jährige demonstriert, sitzt der menschliche Fahrer hinter dem Fahrersitz auf dem Fahrzeugboden. Die Pedale wurden so verlängert, dass er aus dieser Position heraus Gas geben und bremsen kann. Mit einem zweiten, kleinen Lenkrad steuert er das Auto – die Straße sieht der Fahrer von dort unten allerdings nicht. Wie in einem Videospiel lenkt der Fahrer das 007-Mobil über einen Bildschirm, eine Kamera liefert die Aufnahmen für den Blick nach vorne. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare