Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Genfer Automobilsalon

Opel setzt beim Astra OPC noch einen drauf

Opel
+
Opel wird beim 84. Genfer Automobilsalon (6. - 16.3.2014) den Astra OPC Extreme enthüllen.

Genf - Opel wird beim 84. Genfer Automobilsalon (6. - 16.3.2014) den Astra OPC Extreme enthüllen. Das Sportcoupé setzt auf Renntechnik für den Straßeneinsatz und die Option auf die Rundstrecke.

Es wird der schnellste straßenzugelassene Astra sein, den es bislang gab. Die Studie steht in der Tradition des Astra OPC X-treme Concept von 2002. Während das rote Fahrzeug vor zwölf Jahren ein Einzelstück blieb, soll der neue Sportwagen in den typischen Opel-Motorsportfarben in einer Kleinserie gebaut werden.

Der OPC Extreme ist ein direkter Ableger des Cupfahrzeuges aus der deutschen VLN-Langstreckenmeisterschaft (Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring) – nur mit Straßenzulassung. Hochwertige Karbonteile senken das Gewicht gegenüber dem 2012 auf den Markt gekommenen 206 kW / 280 PS starken Astra OPC. Ein Sicherheitsbügel, Schalensitze und Sechspunktgurte ermöglichen den direkten Einsatz auf der Rennstrecke.

ampnet/jri

Kommentare