Gut zu wissen

Keine Panik vorm mehrspurigen Kreisverkehr: So verhalten Sie sich richtig

+
Mehrspurige Kreisverkehre versetzen manch Autofahrer in Panik.
  • schließen

Wer schon Probleme mit einem einfachen Kreisverkehr hat, dürfte im mehrspurigen Kreisel an seine Grenzen kommen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Ungeübten Autofahrern steht der Schweiß auf der Stirn, wenn sie nur an einen Kreisverkehr denken. Noch schlimmer sind mehrspurige Kreisel, die auch manch gestandenen Fahrer vor Herausforderungen stellen. Wer sich an ein paar Regeln hält, muss sich aber nicht fürchten.

Mehrspuriger Kreisverkehr: Wer darf zuerst fahren?

Bevor Sie in einen mehrspurigen Kreisverkehr einfahren, sollten Sie sich bewusst machen, welche Ausfahrt Sie nehmen wollen. Müssen Sie zum Beispiel die erste oder zweite Ausfahrt wieder raus, sollten Sie sich ganz rechts auf der äußersten Spur einsortieren.

Ist Ihr Ziel eine spätere Ausfahrt, ist es sinnvoll auf der inneren Spur zu fahren. Auf diese Weise ist ein guter Verkehrsfluss gewährleistet. Wechseln Sie rechtzeitig auf die äußere Spur. Vergessen Sie nicht, beim Spurwechsel den Blinker zu setzen.

Klappt der Fahrbahnwechsel nicht sofort, müssen Sie eine Extrarunde im Kreisel drehen. Bleiben Sie dabei ruhig und verfallen Sie nicht in Panik. Wenn Sie abrupt die Spur wechseln, steigt die Gefahr eines Unfalls. Autos auf der äußersten Spur haben Vorfahrt.

Lesen Sie auch: Kreisverkehr - Wann muss ich blinken und welche Strafen drohen?

Der Magic Roundabout in England

Einer der größten mehrspurigen Kreisverkehre steht im britischen Swindon – der sogenannte Magic Roundabout, also der "Magische Kreisverkehr". Dieser dürfte der Endgegner jedes Autofahrers sein. Er besteht nicht aus einem sondern gleich sechs Kreiseln. In der Mitte eines großen Kreisverkehrs sind um den inneren Kreisel fünf weitere ringförmig angelegt.

Gleich fünf stark befahrene Straßen münden in den Magic Roundabout. So verwirrend er aussieht, so erfolgreich ist er offenbar. Der Verkehr fließt seit dem Bau angeblich deutlich flüssiger. Eingeweiht wurde der Kreisverkehr bereits 1972. Wie der Magic Roundabout funktioniert, können Sie im folgenden Video erleben:

Auch interessant: EU beschließt Tempo-Bremse für Neuwagen und weitere Sicherheitssysteme.

Video: Ein Kreisverkehr? Was war das nochmal?

anb

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

Zurück zur Übersicht: Auto

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT