Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Raubkatze auf dem Sprung

Mazda-Studie Shinari
+
Das Gesicht von morgen: Die neue Mazda-Studie Shinari gibt einen Ausblick auf die künftige Design- Linie der Marke

Vier Türen, vier Sitze - aber eine Silhouette wie ein Sportwagen. Mit dem Shinari präsentiert Mazda die Fortsetzung des RX-8 und zugleich ein neues Design.

Statt der fließenden Linien des „Nagare“-Designs lautet das Motto bei Mazda nun „Kodo“. Es soll eine energiegeladene Bewegung darstellen - zum Beispiel das Bild eines Raubtiers, das sich auf seine Beute stürzt. Und genauso steht der Shinari da: geduckt, wie auf dem Sprung.

Der aufgerissene Kühlerschlund und die Scheinwerfer- Schlitze vermitteln die Aggressivität einer Raubkatze. Die ausgestellten Kotflügel vorne erinnern an den RX-8, hinter einer langen Motorhaube zieht sich die flache A-Säule bis zum knackigen Stummelheck. Das viertürige Coupé steht laut Mazda auch in der Tradition des Mazda RX-7.

Die Tops und Flops im TÜV-Mängelreport

Die Tops und Flops im TÜV-Mängelreport

Der TÜV hat in seinem jährlichen Mängelbericht anhand der Ergebnisse der Hauptuntersuchungen erstellt. Verglichen wurden die Modelle nach Altersgruppen. Wir listen die jeweils besten jeder Gruppe auf. Hier: Der Toyota Starlet belegt in der Gruppe der zehn bis elf Jahre alten Modelle mit einer Mängelquote von 12,0 Prozent Platz 2. © dpa
Platz 2 in der Gruppe der acht- bis neunjährigen Modelle belegt mit einer Mängelquote von 7,0 Prozent der Porsche Boxster. © dpa
Auch bei den acht- bis neunjährigen Modellen sticht der Toyota RAV4 auf Platz eins mit einer Mängelquote von 6,6 Prozent hervor. © dpa
Der Toyota Corolla Verso belegt Platz zwei in der Liste der vier- bis fünfjährigen Autos mit einer Mängelquote von 3,6 Prozent. © dpa
Bei den zwei bis drei Jahre alten Autos fährt der Mazda 2 mit einer Mängelquote von 2,4 Prozent auf Platz zwei an der Spitze mit. © dpa
Platz 1 der besten Autos: Der Porsche 911 hat mit einer Mängelquote von 1,9 Prozent in seiner Altersklasse der zwei bis drei Jahre alten Modelle den Spitzenplatz erobert. © dpa
Unter den vier bis fünf Jahre alten Autos fährt der VW Golf Plus auf Platz 1 mit 3,4 Prozent Mängelquote. © dpa
Platz 2 von hinten unter den acht bis neun Jahre alten Autos belegt mit einer Mängelquote von 28,7 Prozent der Ford Ka. © dpa
32,5 Prozent Mängelquote weist der Chrysler Voyager in der Altersklasse der acht- bis neunjährigen Autos auf. Das bedeutet: Letzter Platz unter 82 getesteten PKW für den Van. Die Durchschnitts-Mängelquote in dieser Altersklasse liegt bei 19,2 Prozent. © dpa
125ster bei einer Mängelquote von 29,3 Prozent für den Carnival in der jüngsten Altersklasse der zwei bis drei Jahre alten Autos. © dpa
Unter den alten Autos der zehn bis elf Jahre alten PKW belegt der Renault Twingo den vorletzten Platz mit 33,2 Prozent Mängelquote. © dpa
Platz 116 mit einer Quote von 21,9 Prozent für den Laguna in der Altersklasse der vier bis fünf Jahre alten PKW. © dpa
Unter den jüngsten Autos (zwei bis drei Jahre) ist der Chrysler PT Cruiser der Vorletzte mit einer Mängelquote von 13,8 Prozent. Durchschnitt: 5,1 Prozent. © dpa

Die Passagiere des Shinari nehmen auf vier Einzel- Sportsitzen Platz. Im zweifarbigen Innenraum ist das umlaufende Cockpit ganz auf den Fahrer zugeschnitten. Hinter dem Dreispeichen- Lenkrad sitzen drei klassische Rundinstrumente, ein frei schwebendes Display zeigt die wichtigsten Informationen an. Der Mazda RX-8 löste 2003 den Mazda RX-7 ab. Das Sportcoupé bekam Anfang 2009 ein Facelift - ein neues Modell könnte also in absehbarer Zeit auf den Markt kommen. Über die Zukunft des Wankelmotors kann nur spekuliert werden, aber die Studie Shinari weist darauf hin, dass die RXReihe bei Mazda fortgesetzt werden könnte - vielleicht als RX-9.

Kommentare