Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überarbeiteter Kleinwagen

Fiat 500X mit neuen Motoren und mehr Ausstattung

Rustikaler Kleinwagen aus Italien: Der aufgefrischte Fiat 500X im SUV-Look. Foto: Thomas Rauhut
+
Rustikaler Kleinwagen aus Italien: Der aufgefrischte Fiat 500X im SUV-Look. Foto: Thomas Rauhut

Motorupdates und neuer Katalysator: Der italienische Hersteller Fiat bringt ein Facelift seines 500X heraus. Vor allem unter der Haube gibt es viele Neuerungen, aber auch in Sachen Bordausstattung rüstet Fiat nach.

Bad Homburg (dpa/tmn) - Fiat hat den 500X überarbeitet: Ab sofort gibt es den etwas aufgebockten Kleinwagen mit neuen Motoren und erweiterter Ausstattung. Das teilt der italienische Hersteller mit.

Die Preise steigen nominell um 1000 Euro und beginnen künftig bei 17.990 Euro, liegen aber laut Fiat ausstattungsbereinigt unter dem bisherigen Modell.

Während sich bei diesem Facelift außen lediglich Kleinigkeiten ändern, gibt es unter der Haube zahlreiche Änderungen. Ganz neu sind ein 1,0 Liter großer Dreizylinder-Benziner mit 88 kW/120 PS sowie ein Vierzylinder-Benziner, der aus 1,3 Litern Hubraum 110 kW/150 PS schöpft.

Neben diesen beiden Turbobenzinern gibt es auch weiterhin einen 1,6-Liter-Sauger mit 81 kW/110 PS sowie drei Diesel mit 70 kW/95 PS bis 110 kW/150 PS, die alle mit einem SCR-Katalysator ausgestattet sind. So erfüllen laut Fiat alle Motoren des 500X die Abgasnorm Euro-6d-TEMP. Die sparsamste Modellvariante kommt damit auf einen Verbrauch von 4,6 Litern Diesel und auf einen CO2-Ausstoß von 122 g/km. Der durstigste 500X steht mit einem Normwert von 6,8 Litern und 156 g/km in der Liste.

Neben den Motoren hat Fiat auch die Ausstattung auf den neuesten Stand gebracht. So gibt es nicht nur LED-Rückleuchten und mittlerweile auch ein Radio für alle Modelle, sondern nun sind auch Geschwindigkeitsassistent, Verkehrszeichenerkennung und Spurführungshilfe Standard an Bord.

Kommentare