Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Den Kindern (k)ein Vorbild

Ermahnung an roter Ampel führt zu blutiger Nase

Wolfsburg - Den Hinweis, man solle doch bitte nur bei Grün über die Straße gehen, hört nicht jeder gerne. Ein ertappter Verkehrssünder sah jetzt im doppelten Sinne Rot.

Mit einer blutigen Nase hat ein 49-Jähriger in Wolfsburg seine ungefragte Verkehrserziehung an einer roten Fußgängerampel bezahlt. Der Mann sprach einen 37-Jährigen an, der bei Rot über die Straße lief, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Rotlichtsünder ging sofort auf den Mann zu. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der er auch selber zu Boden ging. Der mit Schlägen verletzte 49-Jährige kam in eine Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare