Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

New York Auto Show

AMG frischt Power-Versionen der Mercedes C-Klasse auf

Gefährten für den Sport: Mercedes präsentiert die C-Klasse als AMG-Varianten von Limousine, Kombi, Coupé und Cabrio. Foto: Daimler AG
+
Gefährten für den Sport: Mercedes präsentiert die C-Klasse als AMG-Varianten von Limousine, Kombi, Coupé und Cabrio. Foto: Daimler AG

Kühlerverkleidung, mehr On-Board-Technik und mächtige Front: Mercedes rüstet seine AMG-Modelle der C-Klasse mächtig auf. Dazu gibt es ordentlich viel PS unter der Haube.

New York (dpa/tmn) - Mercedes bittet zur PS-Party im Big Apple: Nachdem auf dem Genfer Autosalon das Update für die konventionelle C-Klasse zu sehen war, feiern auf der Auto Show in New York die AMG-Varianten von Limousine, Kombi, Coupé und Cabrio ihren Einstand.

Alle Varianten bekommen ab sofort eine neue Kühlerverkleidung und mit ihr eine kräftiger wirkende Front. Dazu kommt ein dezent retuschiertes Heck, weiter gespreizte Fahrprogramme sowie ein weiterentwickeltes Infotainment-System mit Entspannungsprogrammen, teilt der Hersteller im Vorfeld der Messe mit (Publikumstage 30. März bis 8. April).

Unter der Haube ändert sich dagegen nichts. Es bleibt beim 4,0 Liter großen V8-Motor mit Doppelturbo, der in zwei Leistungsstufen mit 350 kW/476 PS oder 375 kW/510 PS angeboten wird und damit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 290 km/h ermöglicht. Der Verbrauch liegt laut Hersteller je nach Aufbau zwischen 9,9 und 10,4 Litern und der CO2-Ausstoß bewegt sich zwischen 227 und 236 g/km.

New York Auto Show

Kommentare