25 Verdächtige nach Juwelenraub in Paris festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dieses Geschäft in Paris wurde ausgeraubt.

Paris - Gut ein halbes Jahr nach einem spektakulären Raubüberfall auf einen Nobeljuwelier in Paris hat die französische Polizei 25 Verdächtige festgenommen.

Teile der Beute, darunter wertvolle Ringe, Halsketten und Uhren, wurden bei den Festnahmen sichergestellt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zudem fanden die Ermittler bei den Verdächtigen 250.000 Euro in bar und mehrere Waffen. Die Polizei beobachtete die 25 Personen im Alter zwischen 22 und 67 Jahren seit Monaten. Unter den Verdächtigen waren den Angaben zufolge auch einige Frauen.

Die Festnahmen erfolgten, nachdem sich am Sonntag herausgestellt hatte, dass Interessenten aus dem Ausland kurz vor dem Kauf von Teilen der Beute standen. Innenministerin Michèle Alliot-Marie sprach von einem gelungenen Einsatz und beglückwünschte die beteiligten Ermittler. Bei dem Überfall Anfang Dezember auf der noblen Einkaufsmeile Avenue Montaigne unweit den Champs-Elysées erbeuteten die Täter beim Juwelier Harry Winston Schmuck im Wert von rund 85 Millionen Euro. Es war einer der größten Raubüberfälle auf ein Juweliergeschäft in der französischen Kriminalgeschichte.

ap

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser