Tragischer Unfall bei Thalgau/Salzburg

Nicht angeschnallt! 19-Jährige stirbt bei Frontal-Crash

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Thalgau/Salzburg - Ein tragischer Unfall hat sich am Sonntagabend im Flachgau ereignet. Ein 19-Jährige geriet mit ihrem Auto ins Schleudern und krachte frontal in ein entgegenkommendes Auto!

Am Abend des 18. September 2016 lenkte eine 19-jährige Köchin ihren Pkw auf der Thalgauer Landesstraße von Thalgau kommend in Richtung Mondsee. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein 26-jähriger Koch. Beide Fahrzeuginsassen waren nicht angegurtet. 

Im Ortsgebiet von Vetterbach kam die 19 Jährige mit ihrem Pkw an die äußerst rechte Straßenseite wobei sie gegen den Randstein fuhr. Der Pkw schleuderte in weiterer Folge auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte mit dem aus Richtung Mondsee entgegenkommenden Pkw einer 36-jährigen Eugendorferin. 

Auf dem Beifahrersitz befand sich deren Sohn. Beide Fahrzeuginsassen waren angegurtet. Bei dem Unfall erlitt die 19-jährige Köchin tödliche Verletzungen. Der Beifahrer der Köchin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Thalgau mittels Bergeschere geborgen werden. Er wurde nach notärztlicher Versorgung in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. 

Die 36-jährige Eugendorferin und deren Sohn wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Das Rote Kreuz war mit zwei Notärzten, 3 Fahrzeugen und dem Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen und 40 Mann vor Ort.

mh/Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser