Mount Hood Nationalpark:

Ein Loch verschluckt einen ganzen See

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Oregon - Was für ein verblüffendes Naturphänomen: Jedes Jahr im Frühling trägt sich im Mount Hood Nationalpark Unglaubliches zu. Ein ganzer See verschwindet in einem mysteriösen Loch.

Im US-Bundesstaat Oregon ereignet sich jedes Jahr ein verblüffendes Naturphänomen: Ein kompletter See verschwindet in einem rätselhaften Loch.

Der Lost Lake, zu Deutsch "verlorener See", liegt im Mount Hood Nationalpark des US-Bundesstaates Oregon. Seine Oberfläche beträgt rund 99,1 Hektar und er ist das Zuhause von allerlei Tierarten. Neben Bachsaiblingen, Forellen, Rotlachsen, Regenbogenforellen und Edelkrebse leben dort Otter und Biber. An sich könnte man also meinen, es handle sich um einen ganz normalen See - nur, dass er das nicht ist!

Wie die Aufnahmen der Regionalzeitung "The Bulletin" zeigen, findet jeden Frühling ein Spektakel der ganz besonderen Art statt: Der komplette See, der jährlich durch schmale Zuflüsse gespeist wird, fließt in ein mysteriöses, zwei Meter breites Loch im Erdboden. Es scheint fast so, als hätte man den Stöpsel einer Badewanne gezogen.

Wissenschaftler entdeckten kürzlich den Grund für das interessante Phänomen

Jude McHugh, Sprecher des Nationalparks, gab kürzlich eine plausible Erklärung für das seltene Phänomen ab. Bei dem "Abfluss" handelt es sich um einen alten Lavatunnel. "Das Wasser des Sees versickert wohl teilweise einfach durch den porösen Untergrund des Lavagesteins. Es wird aber vermutet, dass ein anderer Teil des abfließenden Gewässers Quellen in weiteren Gebieten des Parks mit Wasser speist", so der Experte weiter.

Immer wieder seien bisher Versuche unternommen worden das Loch beispielsweise mit Autoteilen oder Trümmerschutt zu verschließen. Aus der Sicht von McHugh würde dies höchstwahrscheinlich zu Hochwasser führen. Der Experte gibt aber gleichzeitig Entwarnung, da eine erfolgreiche Schließung des Lochs mit ziemlicher Sicherheit nicht bevorsteht.

Lost Lake ist wohl nicht der einzige See, der auf diese Weise zyklisch verschwindet. Auch der sogenannte Fish Lake - weiter westlich - vollzieht jährlich dasselbe Naturspektakel.

af/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser