Mann gewinnt 190 Millionen Dollar - und reicht sie weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jim McCullar (Mitte) reichte den Gewinn an seine Frau weiter

Olympia - Im US-Staat Washington hat ein Mann die Hälfte des mit 380 Millionen Dollar zweithöchsten Lotto-Jackpots in der Geschichte gewonnen - und den Gewinn an seine Frau weitergereicht.

Jim McCullar hatte das Los erst am Donnerstag in einem Supermarkt gekauft. Als er am Freitag den überdimensionalen Scheck entgegennahm, reichte er diesen prompt an seine Ehefrau Carolyn weiter. “Wir sind seit 41 Jahren verheiratet. Ich weiß, was ich mit diesem Scheck tue.“

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Im benachbarten Idaho rätseln die Menschen derweil, wer das zweite Los des Mega-Jackpots erstanden hat. Die McCullars jedenfalls hätten sich noch nicht entschieden, ob sie ihren Gewinn in Raten oder als Pauschale in Höhe von 90 Millionen Dollar einstreichen, berichtet die Zeitung “The News Tribune“ auf ihrer Internetseite. Sie wollten nur sicherstellen, dass ihre Familie auf Dauer versorgt sei. Die beiden haben sechs Kinder, 23 Enkel und fünf Urenkel.

dapd

Wer wird Millionär: Ralf Schnoors letzte Hürden zur Million: Hätten Sie’s auch gewusst?

Ralf Schnoors letzte Hürden zur Million: Hätten Sie's auch gewusst?

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser