In Innsbruck mit Fleischermesser bedroht

22-jähriger Afghane bei Prostituierter ausgeraubt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Innsbruck - Am Montagabend wurde ein 22-Jähriger ausgeraubt. Als er die Dienste einer Prostituierten in Anspruch nehmen wollte überfielen ihn zwei Männer und nahmen dem jungen Mann sein Bargeld ab.

Am Montag gegen 22 Uhr begab sich ein 22-jähriger Afghane in eine Wohnung im westlichen Stadtgebiet, um dort käufliche Liebe zu erwerben. Als er sich mit der Dame in ihre Wohnung begab, kamen zwei unbekannte Männer aus dem Badezimmer und forderten den jungen Mann dazu auf, ihnen seine Geldtasche auszuhändigen.

Opfer mit Fleischermesser bedroht

Um der Forderung entsprechenden Nachdruck zu verleihen, hielten sie dem Afghanen ein rund 25 cm langes Fleischermesser vor dessen Gesicht. Der Mann kam der Forderung nach und übergab den Männern die Geldtasche, aus der die Verdächtigen einen dreistelligen Eurobetrag nahmen. Dann konnte das Opfer die Wohnung verlassen und verständigte folglich die Polizei.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser