Geiselnahme in deutscher Schule in Griechenland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Thessaloniki - Ein verurteilter Entführer auf Freigang ist am Mittwoch bewaffnet in die deutsche Schule in Thessaloniki eingedrungen und hat dort drei Angestellten zeitweise als Geiseln genommen.

Hunderte Schüler der Grund- und Oberschule in der nordgriechischen Hafenstadt konnten unverletzt in Sicherheit gebracht werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die deutsche Schuldirektorin, eine Lehrkraft und der griechische Finanzchef der Einrichtung wurden nach gut einer Stunde in der Gewalt des Mannes unverletzt freigelassen. Der Geiselnehmer forderte in Verhandlungen mit der Polizei eine größere Geldsumme.

Er war weiterhin im Gebäude verbarrikadiert. Laut den Ermittlern handelt es sich um den 55-jährigen Constantinos A., der die gleiche Schule bereits 2006 überfallen hatte. Damals drang er mit Pistolen und Handgranaten bewaffnet in das Gebäude ein und hielt zwei Mitarbeiter der Schule für vier Stunden als Geiseln. Bei der Geiselnahme hatte der verurteilte Kidnapper das Gefängnis ebenfalls als Freigänger zeitweise verlassen dürfen. A. wurde 1995 wegen der Entführung von zwei deutschen Bankmitarbeitern zu einer 19-jährigen Haftstrafe verurteilt.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser