Erleichterung im All: ISS-Klo funktioniert wieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Klempner im Weltall: Zwei Astronauten reparierten das Klo der Raumstation ISS.

Washington - Erleichterung im All: Eine am Sonntag ausgefallene Toilette an Bord der Internationalen Raumstation ISS ist wieder funktionstüchtig.

Lesen Sie dazu auch:

Toilette der ISS ist defekt

Kommandant Gennady Padalka und Flugingenieur Frank De Winne machten sich erfolgreich als Klempner im Kosmos nützlich und ersetzten mehrere Teile. Nachdem sie ein Kontrollmodul und einen Flüssigkeitsbehälter neu einbauten und eine Pumpvorrichtung, die am Sonntag unter Wasser gesetzt wurde, austauschten, tue das Weltraum-WC wieder seinen Dienst wieder, teilte die US-Weltraumbehörde NASA am Montag (Ortszeit) mit.

Die ISS ist mit derzeit insgesamt 13 Astronauten übervoll besetzt. Bis das Problem behoben wurde, musste die siebenköpfige Besatzung der angedockten Raumfähre “Endeavour“ ihr eigenes stilles Örtchen nutzen, während die sechs Dauerbewohner der ISS auf das russische Klo gingen. Beiden Crews sei nach der erfolgreichen Reparatur nun das “Go gegeben worden, auch die dritte Toilette wieder benutzen zu könnten, teilte die NASA weiter mit.

“Ein toller Job heute“, lobte die Bodenkontrolle in Houston (Texas). “Es war etwas besonders, das hier am 40. Jahrestag der Mondlandung zu machen“, gab der Astronauten zurück.

Der dritte der insgesamt fünf Außeneinsätzen für Astronauten der “Endeavour“ steht für Mittwoch auf dem Programm. Die Raumfähre soll nach den bisherigen Plänen am 28. Juli wieder zur Erde aufbrechen und am 31. Juli auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida landen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser