Überragende Leistung der Mixed-Basketballer

U10 vom SB Rosenheim wird bayerischer Meister

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mixed-Mannschaft der U10 wird bayerischer Basketball-Meister

Rosenheim - Die Mixed-Mannschaft des SBR schafft die Sensation und wird bayerischer Bastkeball-Meister. Hinter den Bambinis liegt ein langer Weg mit einigen spannenden Begegnungen.

Bei der U10 treten vor allem Jungenteams an, doch in Rosenheim gibt es ein Mädchen und ein Jungenteam. Nachdem sich die Mädchen schon im Kreis durchsetzen konnten und sich für die Oberbayerischen Meisterschaften qualifizierten, wurden für die Meisterschaft die Kräfte gebündelt. Die Coaches Nathalie Sasjadvolk und Linda Kreuzer traten mit den besten Kindern beider Teams gemeinsam die Reise nach Vilsbiburg an und wurden souverän oberbayerischer Meister.

Damit war das Team für die Bayerische Meisterschaft in Neustadt an der Waldnaab qualifiziert. Um nicht direkt nach drei Stunden Autofahrt in die Halle zu müssen, reiste das Team bereits am Vortag an. Die Kosten für das Team wurden von der Abteilung und dem Förderverein übernommen.

Knapper Sieg gegen Nürnberg

Am Samstag startete das Bayerische Minimasters, der Bezirksmeister für Rosenheim mit einem Spiel gegen Nürnberg. Für den Mittelfrankenmeister war es bereits das zweite Spiel an diesem Tag und Rosenheim erwischte einen sehr schlechten Start. Schnell lag das Team mit 0:11 hinten. Bei verkürzter Spielzeit schon eine Hausnummer. Doch angeführt von Aufbuspieler Jakob Bühler kam der SBR zurück ins Spiel.

Bis zur Halbzeit schrumpfte der Vorsprung von Nürnberg auf 3 Punkte. Rosenheim war zurück in der Spur. Mit einem 16:0 Lauf im dritten Viertel setzen die jüngsten Rosenheimer ein Ausrufezeichen. Nun wurde gut durchgewechselt und alle Spieler bekamen viel Einsatzzeit. Einzig Franz Aßbichler konnte auf Grund einer Verletzung nur kurz eingesetzt werden. Rosenheim verwaltete den Vorsprung bis zum 66:47 Endstand.

Rosenheimer Dominanz gegen Würzburg

Gleich im Anschluß ging es weiter gegen Würzburg, diese hatten bereits im ersten Gruppenspiel gegen Nürnberg verloren. Auch gegen Rosenheim gab es für die Unterfrankenmeister nichts zu holen. Der SBR war jetzt hellwach und trotz kleiner Halle konnten sie ihr Tempo schon voll ausnutzen. Da schon beim Stand von 19:4 nach 4 Minuten klar war, dass Würzburg dem Rosenheimer Team nichts entgegenzusetzen hat, wurde auf beiden Seiten viel gewechselt und die Leistungsträger für das Finale geschont.

Nie gefährdet ging der Sieg mit 71:33 an den Oberbayern Meister. Besonders erfreulich war es, dass in diesem Spiel alle Rosenheimer punkten konnten. In der zweiten Gruppe setzte sich der Oberfrankenmeister Regnitztal (Bamberg) durch und nach einem Spiel Pause ging es um die Bayerische Meisterkrone.

Premiere: Rosenheimer U10 bayerischer Meister

Hier lieferten sich Bamberg und Rosenheim bis zum letzten Viertel ein Kopf an Kopf Rennen. Auf SBR Seiten ging es flott nach vorne, Bamberg nutzte die fehlenden 24 Sekundenuhr voll aus und spielte ruhig und geduldig. Im Zweifelsfall nutzten sie ihre physische Überlegenheit. Doch im letzten Viertel konnten sie mit dem schnellen Spiel der Rosenheimer nicht mehr mithalten und das Spiel und damit die Meisterschaft ging mit 55:42 nach Rosenheim. Damit ist der SB DJK Rosenheim zum ersten mal Bayerischer Meister in der U10.

Das ist das Meisterteam:

Sara Typke, Jakob Bühler, Ira Weymar, Maria Perner, elisa Rechenauer, Felicitas Ehrl, Hannah März, Max Ganslmeier, Sebastian Balduzzi, Tamino Heim.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser