Basketballer feiern Meisterschaft der zweiten Regionalliga Süd

Meisterfeier trotz Heimniederlage

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Trotz eines müden Auftrittes der Basketballer beim letzten Heimspiel, feierte der SBR bei der offiziellen Ehrung die Meisterschaft in der zweiten Regionalliga Süd.

Etwas müde und kraftlos wirkte das Team von Trainer Bob Miller bei ihrem Spiel am Samstag gegen den Tabellenvorletzten aus Olching. Nachdem man vier Spieltage vor Saisonende bereits uneinholbar den ersten Tabellenplatz eingenommen hatte, scheint es so, als wäre die Luft einfach etwas raus.

Der SBR lieferte ein ideenloses Spiel mit vielen Fehlwürfen und Einzelaktionen, das schlussendlich verdient die Olchinger mit 57 zu 62 gewonnen haben. Grund zu feiern gab es für die Sportbund Basketballer dennoch:

Robert Bayerer, Spielleiter der zweiten Regionalliga Süd übergab den offiziellen Siegerpokal und die Meistershirts an die Mannschaft im Anschluss an das Spiel.. „Der Sportbund hat eine tolle Saison gespielt und hält nun verdient den Pokal in den Händen“, lobte er das Team.

Trotz des faden Beigeschmacks der einzigen aber schlussendlich bedeutungslosen Heimniederlage in dieser Saison feierte das Team ausgiebige zusammen mit dem Publikum die Meisterschaft. Nachdem dann Trainer Bob Miller durch seine Mannschaft die obligatorischen Bierdusche verabreicht wurde, konnte dieser auch wieder lachen wenn auch etwas zynisch: „zumindest hat mein Team mit dem Bier heute besser getroffen als mit dem Basketball.“

Am kommenden Samstag steht für den SBR das letzte Spiel in Regensburg auf dem Programm. Ziel ist es, mit einem Sieg die Meistersaison zu beenden.

Für den SBR spielten in dieser Meistersaison: Timo Fliege (7Punkte gegen Olching), Elias Weigel (1), Adi Gheorghiu (9), Arne Steinhauer (7), Christian Hlatky (9), Sean Murray (2), Manu Hack-Vazquez, Marco Hack- Vazquez, Severin Weigel (6), Fabian Greiser (3), Eugen Schulezko, Stephan Hlatky, Tobias Lange, Alen Mulalich, Markus Brosig.

Pressemitteilung Sportbund DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser