Aus in der zweiten Runde

Wimbledon: Petkovic und Scharapowa raus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wimbledon-Aus für Andrea Petkovic

London - Zweimal Aus in der zweiten Runde hieß es in Wimbledon für Andrea Petkovic und überraschenderweise auch für die Weltranglisten-Dritte, Maria Scharapowa.

Die einstige Frontfrau des deutschen Damentennis scheiterte auf dem Heiligen Rasen von Wimbledon an Sloane Stephens. 6:7 (2:7), 6:2, 6:8 unterlag Petkovic nach 2:36 Stunden der an Position 17 gesetzten Amerikanerin. Dabei war sie keineswegs die schlechtere Spielerin, doch fehlte der lange verletzten Darmstädterin, die mit einer Wildcard ins Hauptfeld gerutscht war, im entscheidenden Durchgang das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten. Nachdem sie ihren Aufschlag zum 1:3 abgegeben hatte, ließ sie den aufgestauten Frust an ihrem Schläger aus. Bereits nach dem verlorenen Tiebreak stand Petkovic der Ärger ins Gesicht geschrieben. Vorbei war es plötzlich mit der angeblichen Lockerheit, die sie nach dem Quali-Aus bei den French Open für sich entdeckt hatte. „Bullshit“, herrschte sie die Schiedsrichterin für eine Entscheidung an und verlor anschließend den Faden. Nach dem Match versuchte Petkovic sich selbst aufzubauen: „Natürlich ist es frustrierend, aber im Moment überwiegt das Gefühl, jeden Tag besser zu werden.“

Von den insgesamt acht deutschen Tennis-Damen sind damit vier ausgeschieden. An diesem Donnerstag kämpfen Angelique Kerber, Sabine Lisicki, Mona Barthel und Annika Beck um den Einzug in Runde drei.

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Mitfavoritin Maria Scharapowa ist in Wimbledon überraschend bereits in Runde zwei ausgeschieden. Die Weltranglistendritte aus Russland, die bei den French Open in Paris noch im Finale gestanden hatte, unterlag der Qualifikantin Michelle Larcher de Brito (Portugal) 3:6, 4:6. Scharapowa war auf dem Showcourt 2 mehrfach ausgerutscht und musste sich zwischenzeitlich behandeln lassen.

Auch die an Nummer neun gesetzte Dänin Caroline Wozniacki nach einem 2:6, 2:6 gegen Petra Cetkovska aus Tschechien und die Serbin Ana Ivanovic nach einem 3:6, 3:6 gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard scheiterten bei der mit 26,36 Millionen Euro dotierten Rasen-Veranstaltung. Die Weißrussin Victoria Asarenka hatte wegen einer Knieverletzung vor ihrer Partie zurückgezogen.

dpa/SID

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser