Kramer, Ginter und Co. fehlen

Noch 14 Weltmeister im EM-Kader - Neun Brasilien-Helden fehlen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
2014 feierten sie zusammen den WM-Titel, jetzt fährt Mats Hummels (M.) ohne seine Dortmunder-Teamkollegen Erik Durm (l.) und Matthias Ginter zur EM.

Berlin - Am Dienstag gab Joachim Löw in Berlin seinen vorläufigen Kader für die EM 2016 in Frankreich bekannt. Neun Weltmeister von Brasilien sind nicht berücksichtigt worden.

Der Weltmeister-Bonus nutzte nicht allen Helden von Brasilien. 14 der 23 Champions berief Joachim Löw in den vorläufigen EM-Kader, neun fehlen. Die Absagen fielen dem Bundestrainer schwer. „Man stößt nicht auf Unverständnis, sondern Enttäuschung“, berichtete Löw am Dienstag in Berlin.

Allerdings waren es nicht neun Härtefälle, sondern „nur“ vier: Der Leverkusener Christoph Kramer, das BVB-Duo Matthias Ginter und Erik Durm sowie Torwart Ron-Robert Zieler war größtenteils noch in der EM-Qualifikation regelmäßig dabei. Für Zieler war es der nächste Rückschlag nach dem Bundesligaabstieg mit Hannover 96. Die Nationalmannschaftslaufbahn müsse damit nicht zu Ende sein, betonte Löw. Zugleich sollten die Spieler aber die aktuelle Ausbootung „zum Anlass nehmen, die eigene Leistung zu reflektieren“.

Philipp Lahm, Miroslav Klose und Per Mertesacker waren vor zwei Jahren nach dem WM-Triumph in Brasilien zurückgetreten. Auf dem Weg zur EM musterte Löw zudem Torwart-Routinier Roman Weidenfeller und den schon bei der WM keine Minute eingesetzten Kevin Großkreutz aus.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser