Kurz vor dem Start gegen Riessersee

Innenband kaputt: Zwei Monate Pause für Daxlberger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Verletzte sich gegen Villach am Innenband und wird zum Saisonstart voraussichtlich ausfallen: Dominik Daxlberger.

Rosenheim - Die Starbulls absolvierten zum Abschluss der Vorbereitung am Wochenende zwei Tests gegen den österreichischen Erstliga-Topklub Villacher SV. Doch angesichts der personellen Situation traten die Ergebnisse rasch in den Hintergrund.

UPDATE, Dienstag, 14.15 Uhr:

Schlechte Nachrichten gab es vom Arzt für Dominik Daxlberger: Der Stürmer erlitt am Sonntag beim Heimspiel gegen Villach eine schwere Verletzung am Innenband und wurde am Dienstag im Orthozentrum Rosenheim operiert. Daxlberger wird rund zwei Monate ausfallen.

Cameron Burt scheint dagegen Glück im Unglück gehabt zu haben. Seine Schulterblessur erfordert wohl keine nachträgliche ärztliche Behandlung.

Die Erstmeldung:

Denn mit Dominik Daxlberger und Cameron Burt meldeten sich im Verlauf der Sonntagspartie zwei weitere Akteure verletzt ab. Daxlberger erlitt laut OVB eine Verletzung am Innenband und wird wohl am Freitag zum Saisonauftakt gegen den SC Riessersee fehlen. Burt verletzte sich offenbar an der Schulter. Ob er zum Ligastart dabei sein kann, ist derzeit noch unklar. Auch Tyler McNeely war während des Sonntagsspieles für einige Minuten in der Kabine verschwunden, nachdem Trainer Franz Steer ohnehin schon auf Max Meirandres, Simon Fischhaber, Michael Baindl und Joseph Lewis verzichten hatte müssen.

Villach nimmt Revanche

Am Freitag hatten die Grün-Weißen den ersten Vergleich in Villach übrigens mit 3:2 nach Penaltyschießen für sich entschieden. Zwei Tage später revanchierten sich die Österreicher deutlich und siegten mit 6:1 im Emilo-Stadion. Samuel Labrecque (11.), David Kreuter (14.), Brock McBride (32./47.), Eric Hunter (45.) und Benjamin Petrik (52.) schossen eine mehr als deutliche Führung für die Kärntner heraus, ehe Gustav Veisert noch der Ehrentreffer für die Starbulls gelang (53.).

Überbewerten darf man die Vorbereitungsergebnisse zwar nicht, doch in diesem Fall lohnt ein Vergleich: Der Auftaktgegner der Starbulls, der SC Riessersee, hatte in der Woche davor seine beiden Vergleiche gegen Villach mit 0:2 und 1:3 verloren. Damals fehlten den Draustädtern wegen der Olympia-Qualifikation in Riga allerdings sieben Nationalspieler, die in den Partien gegen die Starbulls allesamt wieder dabei waren.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser