Eisstadion: Stadt sieht Unterschiede zu Kaufbeuren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Nach dem "Ja" in Kaufbeuren zu einem neuen Eisstadion fragen sich viele in der Region, wann es in Rosenheim so weit sein könnte. Die Stadt sieht jedoch Unterschiede:

Die Eissportfreunde aus Rosenheim und Umgebung haben am Sonntag mit großem Interesse ins Allgäu geblickt. In Kaufbeuren gab es einen Bürgerentscheid, ob dort ein neues Eisstadion gebaut werden soll und damit die Zukunft für den dortigen Eissport langfristig gesichert werden kann. Knapp über 60 Prozent derjenigen, die zur Wahl gegangen waren, stimmten mit "Ja" und sorgten damit für großen Jubel und Erleichterung bei den Eissportvereinen und -verantwortlichen. Mit einer Wahlbeteiligung von über 41 Prozent wurde das nötige Quorum von 20 Prozent übrigens deutlich übertroffen.

Lesen Sie auch:

Während in Kaufbeuren damit klare Verhältnisse geschaffen sind, ist man in Rosenheim noch lange nicht so weit. Dabei wünschen sich auch bei uns viele, vor allem die Starbulls, ein neues Stadion. Wie Radio Charivari berichtet, sieht Stadtsprecher Thomas Bugl im Vergleich zu Kaufbeuren zwei wesentliche Unterschiede: Zum einen die Standortfrage, zum anderen die Frage nach der Nutzungsdauer. Beide Fragen würden die Stadt nicht akut unter Handlungsdruck stellen, so Bugl. Die eine, weil bis dato noch kein geeignetes Grundstück gefunden worden sei. Und die andere, weil die Bausubstanz nicht so schlecht sei, dass man kurzfristig entscheiden müsse.

Thomas Bugl

Die Stadt habe allerdings immer signalisiert, dass man den Eisstadionüberlegungen durchaus aufgeschlossen gegenüberstehe, so Bugl abschließend gegenüber Radio Charivari. Für die Zukunft des Rosenheimer Eishockeys ist es jedoch unerlässlich, dass ein neues Eisstadion gebaut wird. Vielleicht gibt es zu diesem Thema ja am Mittwochabend bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Starbulls, wo eine neue Vorstandschaft gewählt werden soll, neue Informationen. Die Eishockeyfans würde das mit Sicherheit riesig freuen...

redro24/mw/Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser