Starbulls-Nachwuchs überzeugt bei Punktspielen

Sieben Spiele - nur eine Niederlage

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Siebenmal mussten die vier Nachwuchs-Mannschaften der Starbulls Rosenheim am vergangenen Wochenende zu Punktspielen antreten. Alle Spiele und Ergebnisse im Detail: 

Das DNL-Team gewann beide Spiele, die Schüler siegten in ihrem einzigen Match, die Knaben holten einen Sieg und ein Remis. Die Kleinschüler konnten sich für eine Niederlage in Grafing mit einem Erfolg gegen Landshut rehabilitieren.

Zwei Pflichtsiege und damit sechs wichtige Zähler im Kampf um den vierten Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt, fuhr die DNL-Mannschaft der Starbulls in den beiden Derbys gegen Aufsteiger ERC Ingolstadt ein. Am Samstag gewann das Team von Trainer Tom Schädler auswärts mit 9:1, am Sonntag auf eigenem Eis mit 5:1.

Frühe Führung in Ingolstadt

Bereits in der zweiten Minute gingen die Rosenheimer in Ingolstadt durch Johannes Dörfler in Führung. Dieser Zwischenstand hatte auch nach 20 Minuten Bestand, doch der ERC kam in der vierten Minute des zweiten Drittels zum Ausgleich. Dieser Treffer war jedoch nicht die Wende für die Gastgeber, sondern der Beginn eines grün-weißen Torreigens. 

21 Sekunden später gelang nämlich Veit Wieczorek im Powerplay das 2:1, weitere 30 Sekunden später war Thomas Reichel mit dem 3:1 zur Stelle. Und es dauerte nur weitere 52 Sekunden, als Schüler-Spieler Christian Obu das 4:1 markierte. Zur "Halbzeit" netzte Luca Herden im doppelten Überzahlspiel zum 5:1 ein, in der letzten Sekunde vor der Pause machte Magnus Enk das halbe Dutzend voll. Im Schlussdrittel erhöhten Wieczorek und Bence Makovics auf 7:1 bzw. 8:1, Treffer Nummer neun gelang Henry Wellhausen dann sogar in Unterzahl.

Auch im Rückspiel erfolgreich 

Im Rückspiel im emilo-Stadion legten die Schädler-Schützlinge bereits im ersten Drittel den Grundstein für den Sieg. Drei Treffer zwischen der 12. und 19. Minute, erzielt durch Yannick Wenzel, Florian Krumpe und Andreas Biberger, sorgten für einen beruhigenden Vorsprung

Diesen baute Wenzel in numerischer Überlegenheit zu Beginn des zweiten Drittels auf 4:0 aus. Der Ehrentreffer der Ingolstädter fiel in der 28. Minute. Gut zehn Minuten vor der Schlusssirene stellte Wenzel mit seinem dritten Treffer des Tages den Endstand her.

Am kommenden Wochenende steht für die Rosenheimer DNL-Cracks nur ein Spiel auf dem Terminplan. Gegner ist am Sonntag um 10:30 Uhr im emilo-Stadion der EC Bad Tölz.

Starbulls-Schüler besiegen Ingolstadt

Auch die von Oliver Häusler trainierten Starbulls-Schüler konnten den ERC Ingolstadt besiegen. Am Samstagabend gab es auf heimischem Eis ein 8:3 gegen die Schanzer, wobei die Partie aber bis zur Hälfte der Spielzeit auf des Messers Schneide stand. Die Starbulls gingen in der zweiten Minute in Überzahl in Front, Ingolstadt glich in der zehnten Minute im Powerplay aus. 

Nach dem 2:1 (18.) erhöhte Rosenheim zunächst auf 3:1 (28.), danach fielen die Treffer fast im Minutentakt: Zunächst kamen die Gäste in Minute 30 heran, die Starbulls antworteten mit dem 4:2, doch der ERC verkürzte ein weiteres Mal. Die Entscheidung fiel schließlich zwischen der 35. und 37.Minute, als die Hausherren innerhalb von 104 Sekunden auf 7:3 davon zogen. Der letzte Treffer in der 55. Minute hatte letztlich nur noch statistischen Wert.

Zwei Heimspiele am Wochenende

Zwei Heimspiele stehen am kommenden Wochenende für die Schülermannschaft der Starbulls auf dem Programm. Am Samstag um 17:30 Uhr gastieren die ebenfalls noch verlustpunktfreien Jungadler Mannheim zum Topspiel in Rosenheim, am Sonntag kommt der der EV Regensburg zum um 16.30 Uhr beginnenden Kräftemessen ins emilo-Stadion.

Sieg und Remis für die Knaben

Ein Sieg und ein Remis lautet die Bilanz der Starbulls-Knaben aus den beiden Auswärtsspielen vom Wochenende. Am Samstag gewannen sie nach einer konzentrierten Leistung und vielen schön herausgespielten Toren beim TSV Erding mit 11:2. Am Sonntag folgte in einer spannenden und ausgeglichenen Partie ein leistungsgerechtes 2:2-Unentschieden beim EV Landshut. 

"Läuferisch und kämpferisch war das Match in Landshut ein sehr gutes Knaben-Spiel. Wir Trainer sind mit dem Wochenende sehr zufrieden", so Coach Martin Reichel, der mit seiner Truppe erst wieder am kommenden Sonntag ein Punktspiel beim EC Bad Tölz bestreitet.

Kleinschüler beim EHC Klostersee und gegen Landshut

Die von Max Kaltenhauser betreuten Kleinschüler der Starbulls unterlagen am Samstag beim EHC Klostersee mit 1:4, am Sonntag gewannen sie zu Hause gegen den EV Landshut mit 9:4. Im Duell mit den Niederbayern führten die Starbulls nach 20 Minuten mit 2:0. Dem EVL gelang zwar zunächst das Anschlusstor, doch Rosenheim im Mittelabschnitt weitere zweimal

Die Landshuter kamen im letzten Drittel noch auf 4:3 heran, dann beeindruckten allerdings die Kaltenhauser-Schützlinge mit fünf Treffern innerhalb von fünfeinhalb Minuten, während die Gäste nur noch einen Torerfolg zu verzeichnen hatten.

Viele Spiele am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende geht es für die Kleinschüler der Grün-Weißen am Samstag (Spielbeginn 10:45 Uhr) zunächst auf heimischem Eis gegen den SC Reichersbeuern, am Sonntag steht ein Auswärtsspiel beim TSV Erding an. Einen Tag später, am "Tag der Deutschen Einheit" fahren die Rosenheimer nach Bad Tölz zum Raiffeisen-Cup. In der Gruppe "Yasin Ehliz" treffen sie auf den EV Landshut, den SC Reichersbeuern und den EV Regensburg.

Die Kleinschüler der Starbulls nehmen bereits am kommenden Sonntag am Raiffeisen-Cup in Bad Tölz teil. Hier treten zehn Mannschaften aufgeteilt in zwei Fünfergruppen an. Die Rosenheimer spielen in der Gruppe "Lorenz Funk" gegen Red Bull Salzburg, EHC Klostersee, SC Reichersbeuern und ESC Geretsried.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (O.N.)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser