Sprung trifft doppelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Abstieg rückt näher, für den FC Ismaning. Die Viktoria zieht im Regionalliga-Abstiegskampf noch einmal den Kopf aus der Schlinge und schickt stattdessen den FCI mit großen Schritten Richtung Bayernliga Süd. Den Gästen aus Aschaffenburg merkte man von der ersten Sekunde den größeren Siegeswillen an, denn der SVA kreierte viele Chancen. Peter Sprung nutzte in der 15. Minute eine Hereingabe und drückte den Ball über die Linie. Erst in den Schlussminuten der ersten Hälfte wurden auch die Ismaninger mal gefährlich. Eine Flanke von Simon Schmidt auf Peter Sprung brachte dann aber das 0:2, und damit die Vorentscheidung (66.). In der Folge vergab der eingewechselte Robert Rakaric den möglichen Anschlusstreffer. Giulio Fiordellisi verpasste auf der Gegenseite per Lupfer über den herausgeeilten FCI-Keeper Andreas Rössl das mögliche 0:3. Damit dürfte der Ismaninger Abstieg besiegelt sein - mögliche Dreier-, Vierer- oder Fünfervergleiche hin oder her. Aschaffenburg darf wieder hoffen und steht nach den Samstagspartien vorübergehend sogar auf einem Nichtabstiegsplatz. Der direkte Dreier-Vergleich gegenüber dem SC Eltersdorf und der SpVgg Bayern Hof spricht für den SVA. (dme)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare