Zwei Heimspiele zum Auftakt - Buchbach brennt auf Start

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Walter Werner (vorne) und Anton Bobenstetter sahen zuletzt gegen Kirchanschöring noch einige Schwächen im Team.

Auch für den TSV Buchbach beginnt am Wochenende die neue Saison. Noch ist der Regionalliga-Fünfte der Vorsaison nicht bei 100 Prozent, dennoch will man mit zwei Heimspielen einen guten Start hinlegen.

Mit einem Heimspiel-Doppelpack startet der TSV Buchbach in seine dritte Regionalligaspielzeit: Am Samstag um 17 Uhr ist Aufsteiger VfR Garching in der SMR-Arena zu Gast und am Dienstag um 19 Uhr gibt die U23 der SpVgg Greuther Fürth ihre Visitenkarte in der SMR-Arena ab.

„Wir sind nach der kurzen, aber intensiven Vorbereitung natürlich richtig heiß und wollen mit einem Sieg starten“, sagt Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, der jedoch weiß: „Das erste Spiel ist nie einfach. Mit der Vorbereitung sind wir zufrieden und jetzt hoffen wir, dass unsere Heimstärke zum Tragen kommt. Wir haben Garching natürlich in der Vorbereitung beobachtet, wie auch die Garchinger uns unter die Lupe genommen haben. In der Regionalliga gibt es keine Geheimnisse.“

"In Garching wird toll gearbeitet"

Der Buchbacher Trainer erwartet eine spannende Partie, in der sein Team trotz des Vorsprungs an Regionalliga-Erfahrung auch erst einmal in Tritt kommen muss. „In Garching ist in den letzten Jahren kontinuierlich gute Arbeit geleistet worden. Der Aufstieg in die Regionalliga ist das Ergebnis dieser tollen Arbeit“, erklärt Bobenstetter, der natürlich die Stärken des Gegners auf dem Schirm hat: „Garching hat sehr starke Korsettstangen, das wird für uns mit Sicherheit nicht einfach.“

Im Angriff nennt Bobenstetter den in Burghausen ausgebildeten Oliver Hauck und natürlich Stefan Prunitsch, der ja schon mit dem FC Augsburg II Regionalliga gespielt hat. Auffälligster Mann der Garchinger ist Kapitän Dennis Niebauer, der hinter den Spitzen agiert und in der abgelaufenen Saison 19 Treffer erzielt hat. Abwehrchef Daniel Steinacher kennen die Buchbacher aus Spielen gegen Ismaning und Heimstetten, mit Dennis Vatany haben sich die Garchinger einen Mittelfeldspieler geschnappt, der zuletzt in Memmingen war und zuvor zwei Jahre bei den Münchner Löwen Regionalliga gespielt hat. Allerdings ist der bisherige Spielmacher Florian de Parto aus gesundheitlichen Gründen nicht an Bord.

Cappuccino, Espresso und die Bayern

Bei den Gastgebern kehrt Simon Motz nach einer Hüft-Prellung auf seine angestammte Position links in der Viererkette zurück, ein Fragzeichen steht noch hinter dem Einsatz von Maximilian Hain, der sich die Weisheitszähne ziehen lassen musste. „Maxi wird auf die restlichen Zähne beißen“, ist sich Bobenstetter aber ziemlich sicher. Auch Stefan Denk ist nach seiner Knieverletzung noch nicht bei 100 Prozent. Im Tor wird Daniel Maus stehen, der laut Aussagen der Trainer „im Gesamtpaket wenige Prozentpünktchen vor Dominik Süßmaier steht und deswegen beginnen wird.“

Ursprünglich war die Auftaktpartie ja in Garching angesetzt, aber wegen eines Sportfestes beim Aufsteiger wurde das Heimrecht getauscht. Los geht das Spektakel am Samstag bereits um 15 Uhr mit Cappuccino-und Espresso-Bar, um 15 startet auch der Vorverkauf für das Spiel gegen die U23 des FC Bayern, das am 25. Juli um 19 Uhr in der SMR-Arena angepfiffen wird. Karten für die Partie gegen den Meister, der in der Relegation unglücklich gegen Fortuna Köln gescheitert ist, gibt es im Vorverkauf auch ab Montag in der VR-Bank Buchbach, am Dienstag ab 18 Uhr im Stadion und online auf der Homepage des TSV Buchbach.

MB.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare