Wasserburger Löwen im Mini-Trainingslager

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Löwen wollen es wissen. Um sich ideal auf die anstehende Rückrunde vorbereiten zu können, absolvierten die Wasserburger Fußballer ein Kurztrainingslager in heimischen Gefilden.

Die Löwen wollen es wissen. Um sich ideal auf die anstehende Rückrunde vorbereiten zu können, absolvierten die Wasserburger Fußballer ein Kurztrainingslager in heimischen Gefilden. Mit nahezu dem kompletten Kader konnte Trainer Christian Haas drei Trainingseinheiten auf dem Kunstrasen in Grafing sowie ein Testspiel in Prien absolvieren. Der Kunstrasen bot den TSV-Kickern im Vergleich zum noch schlecht bespielbaren Platz in der Altstadt optimale Platzverhältnisse, sodass auch ausgiebig an Technik und Passspiel gearbeitet werden konnte.

Das Trainingswochenende startete Freitagabend mit der ersten Trainingseinheit unter Flutlicht. Gleich am nächsten Morgen ging es weiter. Die Löwen trafen sich um 8:00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück im heimischen Stechl Keller, ehe es nach der Stärkung gleich wieder auf den Platz in Grafing ging. Bei zwar kalten, aber sonst guten Witterungsbedingungen wurde zwei Stunden fleißig trainiert. Im Anschluss nutze man das Mittagsmenü beim Gasthof Esterer in Zellereith, um wieder zu Kräften zu kommen, um am Abend für das Testspiel in Prien gewappnet zu sein.

 

Training, Testspiel, Mannschaftsabend

Zu Beginn merkte man den Wasserburgern die Müdigkeit nach den harten Trainingseinheiten etwas an und nach einem Eckball gerieten die Löwen früh in Rückstand. Die Löwen fanden jedoch schnell zurück ins Spiel und letztendlich war es kein großes Problem, das Spiel gegen den Tabellenzweiten der Kreisklasse 1 zu drehen. Matthias Haas erzielte mit einem sehenswerten Linksschuss ins Kreuzeck den 1:1-Halbzeitstand. In Halbzeit zwei waren eigentlich nur noch die Innstädter am Drücker und so konnte Dominik Haas nach einem Eckball die 2:1 Führung erzielen, bevor Philipp Riedi mit einem Doppelschlag den 4:1 Endstand herstellte.

Im Anschluss an das Testspiel trafen sich die Spieler im Gasthaus Lax zum Mannschaftsabend, wo sie sich beim Kegeln beweisen durften. Am nächsten Tag derselbe Ablauf: Früh traf man sich zum Frühstücken – dieses Mal in der Wasserburger Backstube –, danach ging es wieder nach Grafing auf den Platz. Den freien Sonntagnachmittag hatten sich die Spieler nach guten Trainingsleistungen und dem überzeugenden Spiel in Prien redlich verdient.

Drei Spiele, drei Siege: Weiße Vorbereitungsweste für die Löwen

Insgesamt kann man auf ein erfolgreiches Mini-Trainingslager zurückschauen. Trainer und Mannschaft arbeiten hart, um den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen. Spielerisch scheinen die Löwen im Vergleich zum Sommer einen Schritt weiter zu sein, was sich auch an den Ergebnissen ablesen lässt. Mit dem Sieg gegen Prien behalten die Löwen in der Vorbereitung ihre weiße Weste: Drei Spiele, drei Siege.

Am Samstag, den 13.2. trafen die Löwen nämlich bereits in einem Testspiel auf den TSV Velden. Mit einem klaren 3:0 gegen den Tabellenvorletzten der Landesliga konnten die Wasserburger ihre Qualität unter Beweis stellen und ließen den Gegner um Topspieler Ralf Klingmann nicht gut aussehen. Die Tore erzielten Leo (2) und Matthias Haas. Bereits eine Woche vorher trafen die Schützlinge von Christian Haas in Kiefersfelden auf den FC Schwoich, Viertplatzierter der Gebietsliga Ost (Tirol), und zeigten diesem mit einem 5:1 die Grenzen auf. Torschützen waren Hamit Sengül (3) sowie Leo und Matthias Haas.

Test gegen Edling auf dem Programm

Am kommenden Wochenende stehen für die Wasserburger wieder zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag um 14:00 Uhr trifft man gegen/in Grafing auf den Ex-Verein von Torwart Georg Haas. Am Sonntag geht es dann im Derby gegen den DJK-SV Edling. Das Spiel wird um 16:45 Uhr auf neutralem Platz in St. Wolfgang angepfiffen.

(Pressemitteilung TSV Wasserburg)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare