Surberg mit wichtigem Dreier

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einer harten aber nicht unfairen B-Klassenpartie ringt der SV Surberg den FC Reit im Winkl mit 2:1 nieder.Das Spiel beginnt mit einem Paukenschlag. Nach 50 Sekunden stand es bereit s 1:0 für die Hausherren. Der starke Manuel Adelsberger bediente Christoph Bothe mustergültig, und dieser schob überlegt ein.

Doch direkt im Gegenzug der Ausgleich (2.) eine weite Freistoßflanke springt unglücklich auf und Hansi Hoeflinger verrlängert per Hinterkopf in die Surberger Maschen. Nichts zu machen für den ansonsten sicheren Rückhalt Robert Fritsch im Surberger Tor.

Surberg nahm sofort das Heft wieder in die Hand und versuchte nachzulegen. In der 16 Minute brachte Manuel Adelsberger Tom Michl ins Spiel, dieser düpierte zwei Gegenspieler und vollendete zum 2:1. Die Gäste waren bemüht das Spiel in den Griff zu bekommen, hatten jedoch gegen die Starke Defensive des SVS kein Mittel parat. Man versuchte sein Glück mit Weitschüssen oder mit hohen Bällen in die Spitze, scheitertze aber entweder an Fritsch im Tor oder an der Bärenstarken Defensive um den bärenstarken Hans Kurdybailo. Mit der knappen 2:1 Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause versuchte der SVS das Spiel zu entscheiden, kam aber zu keinen zwingenden Möglichkeiten. Ab der 61. Minute war der SV Surberg dann in Unterzahl. Bernhard Niedworok stieg erneut zu hart ein und wurde vom umsichtig leitenden Schiedsrichter Hundseder vorzeitg zum Duschen geschickt.

In der Folgezeit beschränkten sich die Hausherren nur noch auf vereinzelte Konter. Diese waren allerdings allesamt Brandgefährlich. Schwenk vergibt freistehend vor Keeper Wilhelm (66.) und Bothe köpft dem Schlussmann freistehend in die Arme (71.). Die Gäste versuchten es unermüdlich den Ausgleich zu erzielen, hatten aber keine Ideen um die Surberger Defensive auszuhebeln. In der 85. Minute flog dann noch Reit im Winkls Top-Torjäger Moritz Liebl vom Platz.

Der SV Suberg brachte den ungemein wichtigen Dreier über die Zeit und überwintert nur einen Punkt hinter den Gästen aus der Wintersportgemeinde auf Platz 3.

Pressemitteilung SV Surberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare