Freilassing behält die weiße Gegentore-Weste

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die schlechte Nachricht für den ESV Freilassing: Im Spiel gegen den TSV Ampfing gab es für die Mannschaft von Helmut Fraisl den ersten Punktverlust. Die gute Nachricht: Freilassing bleibt trotzdem weiterhin ungeschlagen und behält weiterhin eine weiße Gegentore-Weste. Seit 450 Minuten sind die Eisenbahner nun ohne Gegentor.

Mit dem Remis darf der ESV dennoch zufrieden sein, denn Torwart  Stefan Schönberger sah in der 57. Minute die rote Karte wegen Unsportlichkeit. Fortan spielte die Elf von Helmut Fraisl vor 250 Fans in Unterzahl und war auf Ergebnissicherung bedacht. Nun steht der ESV weiter auf Platz eins, punktgleich mit dem SV-DJK Kolbermoor. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare