Ottobrunn fegt Miesbach weg - Dorfen siegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Miesbach-Kapitän Thomas Breiherr und seine Teamkollegen bleiben weiter sieglos

Sportbund kassiert drei Platzverweise

Der 1. FC Miesbach kann im neuen Jahr einfach nicht gewinnen. Auch gegen den TSV Ottobrunn kassierte die Mansnchaft von Bernd Weiß eine deutliche Niederlage, damit ist der Aufstiegskampf endgültig beendet.

Die heimstarken Ottobrunner siegten am Sonntagnachmittag mit 3:0 und verbesserten sich in der Tabelle auf den fünften Platz. Miesbach bleibt auf dem vierten Rang, der Rückstand auf den eisntigen Konkurrenten Kolbermoor beträgt aber schon satte 16 Punkte.

Timo Aumayer brachte die Hausherren anch 17 Minuten in führung, Ivan Marijanovic (49.) erhöhte in der zweiten Halbzeit auf 2:0, ehe Sebastijan Cacic (62.) den Deckel draufmachte.

Dreifacher Kart schießt Sportbund ab

Dank Torjäger Özgür Kart hat der TSV Dorfen wieder in die Spur gefunden und dem Sportbund Rosenheim II die nächste Niederlage beigefügt. Der Aufsteiger siegte am Sonnta vor heimischem Publikum mit 3:1 (1:1).

Die Gäste aus Rosenheim gingen durch Johannes Schaal nach zwölf Minuten in Führung, mussten aber nach einer frühen Gelb-Roten-Karte für Ludwig Peetz eine gute Stunde lang in Unterzahl spielen.

Zwei Tore in zwei Minuten

Dies nutzte die Mannschaft von Michael Kostner in Person von Özgür Kart eiskalt aus. Kart (43.) glich kurz vor der Halbzeit aus und legte im zweiten Spielabschnitt (62., 73.) zwei weitere Treffer nach. Maximilian Böhlk verkürzte eine Viertelstunde vor dem Ende auf 2:3, dies war aber nur noch Ergebniskosmetik.

Zu allem Überfluß flogen in der Schlussphase mit Johannes Schaal (glatt Rot) und Alexander Schober (Gelb-Rot) zwei weitere Sportbündler vom Feld. Der Sportbund verweilt auf dem vorletzten Tabellenplatz, Dorfen klettert auf Rang 7 und ist jetzt punktgleich mit Miesbach, Ottobrunn und Heimstetten II.

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare