Mühlbauer sichert Punkt für Vogtareuth

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem gerechten 1:1 endete die Partie zwischen Vogtareuth und Rott. In der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten viel Leerlauf. Eine echte Torchance gabe es kaum. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste zunächst wacher und kamen mit der ersten Gelegenheit gleich zum Führungstreffer. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld gelangte der Ball über zwei Stationen zu Leonhard Rinser der plötzlich alleine vor Vogtareuths Schlussmann Thomas Gögerl stand und ihn mit einem platzierten Flachschuss aus 14 Metern überwand. Auch nach dem Treffer dauterte es noch eine Weile, ehe die Hausherren besser in die Partie fanden. In den letzten 25 Minuten konnte die Melnik-Elf etwas mehr Druck aufbauen. Die Angriffsbemühungen waren aber oftmals zu durchsichtig, sodass Gästekeeper Matthias Mangst kaum einmal gefordert war. Es war deshalb nicht verwunderlich, dass der Augleich nach einer Standardsituation fiel. Der kurz zuvor eingewechselte Markus Mühlbauer stand goldrichtig und netzte zum 1:1 ein (78.). Nur eine Minute später beinahe die abermalige Fürhung für die Gäste. Ein Rotter zog aus 20 Metern per Dropkick ab und Gögerl hatte alle Mühe den Ball noch über die Latte zu bugsieren. Auf Vogtareuther Seite scheiterte Michael Altmann mit einem sehenswerten Freitstoß an Torwart Mangst. (svv/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare