Raubling besiegt Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine Abtastphase gab es bei der Partie des ESV Freilassing gegen den TuS Raubling nicht. Voll fokussiert und konzentriert zeigten sich beide Mannschaften von Beginn an. Das erste Tor ließ deshalb nicht lange auf sich warten. Schon in der 7. Spielminute ging die Gastmannschaft von Manfred Thaler in Front. Thomas Riesenberger brachte den Ball im Kasten unter und ließ seine Mannschaft jubeln. Kaum geschockt vom Führungstreffer der Gäste kam der Gastgeber Freilassing in der 9. Minute zum Ausgleichstreffer. Daniel Kovacs vom ESV traf zum 1:1. Spielbestimmend, jedoch ohne wirklich große Chancen, ließ der TuS Raubling auch mal die ein oder andere Möglichkeit des ESV Freilassing zu. Dann war es jedoch wieder Raubling, das in der 30. Minute durch Sebastian Huber erneut in Führung gehen konnte. Bis zur Halbzeit passierte nur noch wenig. Trainer Lindner gab in der Kabine eine offensive Marschroute für den ESV vor, der zu Beginn der zweiten Hälfte klar überlegen war. Gute Kontermöglichkeiten, die sich dem Gastgeber boten, blieben ungenutzt. Desto näher das Ende rückte, desto härter wurde das Spiel. Kampf- und körperbetonter ging es nun zu. Zwei Spieler des ESV und ein Spieler des TuS wurden des Platzes verwiesen. Aufgrund der absolut offensiven Spielweise des Gastgebers boten sich dem Gast immer mehr Chancen. In der 90. Minute konnte Raubling dann den Sack zumachen. Mit dem dritten Treffer durch den eingewechselten Tobias Ecker stand das Endergebnis fest.  (tas/tusr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare