Forstinger geben niemals auf!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Grenzenloser Jubel bei den Fans des SV Forsting-Pfaffing

Mit geballter Unterstützung zum Klassenerhalt

Das war schon ein ganz besonderer Moment für den SV Forsting-Pfaffing. In der 90. Minute stand der SV mit mehr als einem Bein in der Abstiegsrelegation, die Saison hätte auf der Zielgeraden ein dramatisches Ende nehmen können.

Dann aber kam Thomas Mayer, erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich und sorgte für grenzenlosen Jubel bei den Hausherren.

Egglmaier wird zum tragischen Helden. . .

Der Reihe nach. Vor dem letzten Saisonspiel gegen den TSV Emmering war die Ausgangslage für die Mannschaft von Markus Glas klar. Ein Punkt gegen Emmering und der Gang in die Relegation wäre abgewendet.

Christian Egglmaier brachte Forsting in der 65. Minute in Führung, alles deutete auf einen entspannten Sonntagnachmittag hin. Doch der TSV glich nur wenige Minuten später durch Dominik Lohmeier aus, bei den Hausherren musste wieder gezittert werden.

Als ausgerechnet Egglmaier in der 88. Minute ins eigene Netz traf, schien das Drama perfekt. Der SV war zu diesem Zeitpunkt auf den Relegationsplatz abgerutscht.

Erlösung in der Nachspielzeit

"Forstinger geben niemals auf" hallte es von den Rängen, die treuen und lautstarken Fans unterstützen ihr Team auch in dieser schwierigen Phase und sollten am Ende Recht behalten. Mit dem letzten Angriff erzielte Mayer das erlösende 2:2, bei Zuschauern, Verantwortlichen und Spielern gab es kein Halten mehr.

Mit dem letzten Augenblick einer turbulenten Spielzeit wurde das Saisonziel erreicht, der SV Forsting-Pfaffing bleibt ein weiteres Jahr in der Kreisklasse 2. 

Pressemitteilung SV Forsting-Pfaffing / TR

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare