Entscheidung vertagt! Waldkraiburg punktet in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Traunstein (blau) und der VfL (rot) trennten sich mit 1:1

Der Sportbund Chiemgau Traunstein hat einen wichtigen Schritt in Richtung Meistertitel verpasst. Der VfL Waldkraiburg trotzte dem Spitzenreiter am Freitagabend einen Punkt ab, Kolbermoor könnte bis auf fünf Punkte an den SBC heranrücken.

Der Sportbund Chiemgau Traunstein hat einen wichtigen Schritt in Richtung Meistertitel verpasst. Der VfL Waldkraiburg trotzte dem Spitzenreiter am Freitagabend einen Punkt ab, Kolbermoor könnte bis auf fünf Punkte an den SBC heranrücken.

Die Mannschaft von Adam Gawron und der VfL trennten sich mit 1:1 (1:1)-Unentschieden, damit könnte der direkte Verfolger aus Kolbermoor mit einem Sieg am Samstag gegen den TSV Ampfing (ab 15:00 Uhr) bis auf fünf Punkte an den SBC heranrücken.

Aus Traunstein berichtet Tobias Ruf

Im Duelle der derzeit formstärksten Teams der Liga übernahmen die Hausherren von Beginn an das Kommando und kamen bereits in den ersten zehn Minuten zu zwei dicken Chancen.

Kapitän Patrick Schön (5.) verpasste das Ziel aus kurzer Distanz nur ganz knapp, Stefan Mauerkirchner scheiterte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an der Unterlatte.

Beiden Teams fehlt die letzte Zielstrebigkeit

Der Druck der Hausherren ging auch in den Folgeminuten weiter, doch der VfL gewann zusehends an Stabilität und kam in der 25. Minute zu seiner ersten Chance.

Patrick Keri scheiterte nach einem Konter über die halbrechte Seite am glänzend aufgelegten Torhüter Simon Rott, Markus Gibis köpfte den Ball nach der anschließenden Ecke knapp über das SB-Gehäuse.

Traunstein nahm in der Folgezeit das Heft des Handelns wieder in die Hand und kam nach einer halben Stunde zur nächsten hochkarätigen Gelegenheit. Mauerkirchner tauchte nach gutem Zuspiel von Maximilian Probst frei vor Gästekeeper Domen Bozjak auf, der mit einer sehenswerten Parade klären konnte.

Probst trifft, Gibis antwortet

Probst machte es in der 39. Minute besser. Der Torjäger vom Dienst stand nach einer Flanke von Patrick Petzka von der rechten Seite frei im Strafraum und brachte die Hausherren in Führung.

Doch Waldkraiburg fand nur fünf Minuten später die richtige Antwort. Keri flankte die Kugel von rechts in den Traunsteiner Strafraum, Gibis vollendete mit einem spektakulären Flugkopfball.

Damit nicht genug in den ersten 45 Minuten. Wieder stand Probst im Gästestrafraum völlig frei, diesmal setzte der Stürmer den Ball aber an den Pfosten.

Waldkraiburg wird zum Bollwerk

Im zweiten Spielabschnitt mussten die Zuschauer im gut besuchten Jakob Schaumaier Sportpark knappe 15 Minuten warten, ehe es die erste Torchance zu sehen gab.

Waldkraiburg zog sich zusehends zurück, stand im eigenen Sechzehner sehr kompakt, so mussten es die Gastgeber aus der Distanz versuchen. Daniel Willberger versuchte nach einer knappen Stunde sein Glück, doch wieder war Bozjak zur Stelle.

Wenige Minuten später kam es zum negativen Höhepunlkt des Tages. Nach einem Zweikampf an der Seitenlinie verdrehte sich Gibis das Knie. Der Stürmer musste mit Verdacht auf eine schwere Verletzung ausgewechselt werden.

Leidenschaft zahlt sich aus

In der Schlussphase versuchte der Tabellenführer mit aller macht den Führungstreffer zu erzwingen. Doch die Gäste verteidigten mit viel Leidenschaft und Geschick und belohnten sich für einen starken Auftritt mit einem Punkt.

Raubling schlägt Freilassing

Torreicher ging es im Duell der Tabellennachbarn zu. Der TuS Raubling setzte sich dabei mit 3:2 gegen den ESV Freilassing durch und springt im Klassement vorläufig auf den fünften Rang.

Die Gäste gingen durch Albert Deiter nach vier Minuten in Führung, Raubling antwortete mit einem Doppelschlag durch Thomas Riesenberger (21.) und Lukas Schöffel (22).

Nur drei Minuten später stellte Daniel Leitz wieder auf Remis. Christoph Martin erzielte zehn Minuten vor dem Ende den Siegtreffer für den TuS. Die Gäste beendeten die Partie nach einer Roten Karte für Leitz (89.) in Unterzahl.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare