Endlich wieder Bezirksliga!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alte Bekannte im Duell: Florian Ludwig (weißes Trikot) gegen Raublings Tobi Ecker

Für den ASV Au beginnt das Abenteuer BZL, für den TuS Raubling kommt der Ligastart eine Woche zu früh und in Freilassing will der Kapitän nichts von Versteckspielen wissen! Hier geht´s zur Bezirksliga-Vorschau:

Endlich wieder Bezirksliga! Packende Zweikämpfe, technisch feine Ballbehandlung und hoffentlich viele Tore - darauf freuen sich die Fans der BZL-Ost, wenn der TSV Waging und der Aufsteiger vom TuS Traunreut am Freitag um 19 Uhr die Saison 2015/2016 eröffnen. Am ersten Spieltag geht es Schlag auf Schlag.

Am ersten BZL-Wochenende kommt es gleich zu mehreren packenden Duellen! Für den ASV Au beginnt das Abenteuer Bezirksliga am Samstag um 13.30 Uhr beim SC Baldham-Vaterstetten. Mehr als zwei Jahrzehnte ist es her, dass die Auer in der Bezirksliga kickten. Dementsprechend groß ist die Vorfreude bei Spielern und Fans, ein Fanbus wurde organisiert.

Au hat einen Fanbus gechartert

„Wir freuen uns riesig auf das erste Spiel und wollen natürlich gleich wissen wo wir stehen. Mit Baldham haben wir gleich einen richtigen Brocken vor uns und die Rollen sind klar vergeben“, meint ASV-Kapitän Tobi Schlemer gegenüber beinschuss.de.Schlemer gibt trotzdem eine klare Marschrichtung vor: „Wir wollen zusammen mit unseren Fans im Rücken ein starkes Spiel abliefern und den einen oder anderen Punkt aus Baldham entführen!“

Gleiches gilt für den TuS Raubling, der mit dem Gastspiel beim SV DJK Kolbermoor gleich eine richtige Herkulesaufgabe am ersten Spieltag serviert bekommt (Anpfiff, Samstag, 15.00 Uhr). Für Raubling-Coach Franz Pritzl kommt der Ligastart eine Woche zu früh. Denn mit Alex Buchner, Florian Kellerer und Neuzugang Julian Haas fehlen gleich drei Urlauber.

Urlauber und Verletzte in Raubling

Florian Meixner fehlt wegen einem Schlüsselbeinbruch und wird drei Monate ausfallen. Thomas Riesenberger und Neu-Goalgetter Dejan Pajic sind ebenfalls verletzt und derzeit noch in Behandlung. Von den Neuzugängen wird somit lediglich Thomas Markl auflaufen, da Jan Lahr studienbedingt den Raublingern bereits den Rücken gekehrt hat. „Das sind natürlich keine rosigen Aussichten. Aber wir wollen trotzdem punkten und nicht jammern, sondern Kolbermoor die Stirn bieten“, gibt sich Pritzl kämpferisch.

Beim ESV Freilassing sieht es personell schon besser aus. Lediglich Fabio Hopf plagt sich ein wenig mit Kniebeschwerden, wird beim Gastsspiel in Kastl (Anpfiff, Samstag, 17.00 Uhr) aber die Zähne zusammenbeißen. ESV-Kapitän Albter Deiter hat gleich eine Ansage zum Ligastart parat: „Natürlich wollen wir in Kastl punkten! Das wollen wir bei jedem Spiel!“

Freilassing: "Leichtere Aufgaben als Kastl"

Zwar gibt es in Deiters Augen leichtere Aufgaben zum Auftakt als den TSV Kastl, aber die Freilassinger brauchen sich gewiss nicht zu verstecken. „Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann haben wir auch eine Chance, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“, kündigt Deiter im Gespräch mit beinschuss.de an. Hier gibt es die restlichen Partien im Überblick.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare