Auf den Ausrutscher folgt ein Schützenfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Zwei Spiele, vier Punkte für die C-Junioren des TuS Prien. Nach einem enttäuschenden Remis gegen Kolbermoor muste der TSV Babensham "büßen".

15. Spieltag SV- DJK Kolbermoor – TuS Prien 1:1

Am 15. Spieltag reisten die Priener mit dem Vorhaben nach Kolbermoor, einen weiteren Dreier nach Hause zu fahren. Doch an diesem Tag lief gar nichts. Es regnete stark, sodass die Grün-weißen ihr einstudiertes Passspiel nicht gut ausführen konnten. Das Spiel war eher uninteressant, da keine der beiden Mannschaften einen richtigen Zug auf das gegnerische Tor bekamen.

In der sechsten Minute rutschte der Priener Abwehr ein Ball weg und diese Chance ließ sich der Kapitän der Heimmannschaft nicht nehmen und schob den Ball an Keeper Dave Wagner vorbei ins Tor. Jetzt versuchten die Chiemseer wieder ins Spiel zu kommen und das wichtige 1:1 zu erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Priener noch einmal die Möglichkeit.

Kapitän Lino Unterstraßer wuchtete den Ball bei einem Freistoß so gegen die Latte, dass er genau vor die Füße von Flügelspieler Maxi Häringer flog. Dieser hatte keine Mühe mehr den Ball ins Tor zu befördern. Nach der Pause versuchten die Priener in Führung zu gehen, doch es wollte einfach nicht gelingen. So wurde das Spiel immer hitziger ohne dass weitere Tore fielen.

16. Spieltag TuS Prien - TSV Babensham 7:1

In diesem Spiel war das Ziel, die verlorenen zwei Punkte aus der Kolbermoorpartie wieder gut zu machen. Die Hausherren konnten von Beginn an ihr geübtes Ballbesitzspiel behaupten, sodass sie sich viele Torchancen erarbeiteten. Schnell erzielten sie das 1:0 durch Maxi Häringer und ließen weiter bei dem schwindlig gespielten Gegner keine Gnade walten.

Flügelspieler Maximilian Häringer und Dominik Zeppmeisel überliefen die Außenverteidiger der Gäste bei jeder Situation und brachten die Flanken genau auf ihre Mitspieler. Vor dem Halbzeitpfiff gelang es den Prienern ihre Führung weiter auszubauen. Mit den Toren 2:0, 3:0, 4:0 und 5:0 durch Maxi Häringer, Flo Schneider, Dominik Zeppmeisel und ein Eigentor von Maximilian Bürgel.

Die zweite Halbzeit ließen die Priener eher ruhig angehen und lösten den Druck auf Babensham ein wenig. Trotzdem erhöhten sie durch die Tore von Rafael Eisenberger und Nicolas Haaser zum sicheren Sieg. 18 Minuten vor Ende gelang es den Gästen einen Ehrentreffer zu erzielen.

Pressemitteilung TuS Prien

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare