Amerang vor ganz schwerer Aufgabe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Am Samstag, den 08.11.14 um 16:00h muss der SV Amerang am 18. Spieltag der Bezirksliga Ost beim Tabellendritten, dem 1. FC Miesbach an der Senator-Voigt-Anlage (Am Windfeld 23, 83714 Miesbach) antreten.

Die Gastgeber weisen derzeit nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenprimus aus Traunstein auf und sind daher nach wie vor voll im Aufstiegsrennen integriert. Alles andere wäre für die hochkarätig besetzte Truppe von Trainer Bernd Weiß, um die ehemaligen 60er Kicker Thomas Masberg, Andreas Schwinghammer, die Hofmann-Brüder sowie Martin Huber, auch eine Enttäuschung.

Ein Dreier im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten aus Amerang ist somit fest eingeplant. Aber Vorsicht ist durchaus geboten, das Hinspiel konnte der Aufsteiger mit 1:0 für sich entscheiden.

Kampflos gibt es in Amerang nicht

Damals war die Welt im Ameranger Lager noch in Ordnung. Doch 14 Spieltage später hat man mit insgesamt nur acht Punkten den Anschluß an das Tabellenmittelfeld vollständig verloren, der Relegationsplatz ist mit 13 Zählern Rückstand in weite Ferne gerückt. Ein Nichtabstieg ist realistisch betrachtet fast nicht mehr zu verhindern. Zudem sind sicherlich im Vergleich zum Nachholspiel gegen Waldkraiburg wieder einige Veränderungen in der ersten Elf notwendig, was die Aufgabe zusätzlich nicht grade einfacher macht.

Doch schon beim Spitzenreiter aus Traunstein hat sich der SVA überraschend gut aus der Affäre gezogen und erst in der Nachspielzeit das entscheidende 0:2 kassiert. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die tapferen SVA-Kicker beim haushohen Favoriten aus Miesbach schlagen. Die Jungs um die Trainer-Kombo Kasparetti/Voit werden sich sicherlich nicht kampflos ergeben.

Pressemitteilung SV Amerang

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare