1860 - Mit eingeschränkter Sturmkraft ab nach Eichstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Charly Kunze (rot) und seine Teamkollegen gastieren am Mittwoch in Eichstätt (grün)

Es geht Schlag auf Schlag für den TSV 1860 Rosenheim. Nach der 0:1-Niederlage vom Ostersamstag in Bogen geht es für die Roten bereits am Mittwoch weiter. Dann steht die Nachholpartie des 26. Spieltages in Eichstätt an. Dabei muss Trainer Peltram im Sturm improvisieren.

Es geht Schlag auf Schlag für den TSV 1860 Rosenheim. Nach der 0:1-Niederlage vom Ostersamstag in Bogen geht es für die Roten bereits am Mittwoch weiter. Dann steht die Nachholpartie des 26. Spieltages an.

Dabei gastiert 1860 beim VfB Eichstätt, ein weiteres direktes Duell für die Innstädter. Eichstätt ist Tabellenzwölfter und damit nur einen Platz hinter dem TSV platziert. Beide Teams trennt nur ein Punkt, der Sieger könnte daher einen großen und wichtigen Sprung in der Tabelle machen.

"Wir fahren mit dem Ziel nach Eichstätt, Punkte mitzunehemen", sagte ein selbstbewusster Patrik Peltram im Vorfeld der Partie gegenüber beinschuss.de.

Im Sturm herrscht personeller Notstand

Die Niederlage in Bogen hat das Team abgehakt. Grund zur Sorge, dass die zuletzt starken Sechziger an Fahrt verlieren, sieht der Coach nicht. "Wir haben in Bogen vor allem in der zweiten Halbzeit ein richtig gutes Spiel abgeliefert", ergänzte Peltram, der seinem Team am Samstag nur vorwerfen konnte, die durchaus vorhandenen Torchancen nicht genutzt zu haben.

Ob dies in Eichstätt besser gelingt, wird auch davon abhängen, wie die Rot-Weißen die zahlreichen Ausfälle im Sturm kompensieren. Egehan Caner wurde in Bogen böse gefoult und hat sich wohl mehrere Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen. Deniz Knezevic steht mit einer entzündeten Knöchelprellung weiter nicht zur Verfügung und auch der zuletzt bärenstarke Markus Einsiedler muss am Mittwoch zuschauen.

Sogar Bogen-Coach Wagner zweifelt den Platzverweis an

Der 25-Jährige sah in der letzten Aktion des Bogen-Spiels eine unberechtigte Rote Karte, selbst Bogen-Trainer Andreas Wagner räumte nach dem Spiel ein, dass Einsiedlers Platzverweis völlig überzogen war. Dies belegen auch die TV-Bilder, die Ihr hier einsehen könnt.

Daher hofft man im Lager der Rosenheimer auf eine milde Strafe für Einsiedler. "Das ist natürlich für uns und Markus sehr bitter, aber wir haben ausreichend Alternativen. Außerdem haben jetzt die vermeintlichen Reservisten die Möglichkeit, sich zu zeigen und ihre Chance zu nutzen", fügte Peltram abschließend hinzu.

In der Defensive hingegen lichten sich die Reihen, Marvin Torvic ist seit Montag von seiner Länderspielreise zurück und wird am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainiren. Anpfiff in Eichstätt ist um 17:45 Uhr.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare