Der Trend setzt sich fort

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den Tabellenführer VfB Hallbergmoos traf der TuS Holzkirchen wieder auf eine Spitzenmannschaft der Landesliga Südost. Erneut präsentierte sich Holzkirchen in guter Verfassung und bestätigte damit den Aufwärtstrend. Über 90 Minuten zeigte der TuS Holzkirchen eine läuferisch und kämpferisch überzeugende Vorstellung.

Die Zuschauer brauchten nicht lange auf Chancen zu warten. Bereits nach drei Spielminuten lief Maximilian Dengler nach einem guten Zuspiel alleine auf Dennis Kracker zu, rutschte dann aber auf dem durch starken Regen sehr rutschigen Platz aus, wodurch die Chance vergeben wurde. In der neunten Spielminute gingen die Gastgeber bereits mit 1:0 in Führung. Dabei machte es Holzkirchen dem Gegner aber zu einfach. Nach einem Freistoß setzte sich Christian Heinrich im Strafraum durch und flankte an den 5er zu Thaddäus Jell der unbedrängt einköpfen konnte. Holzkirchen ließ sich von diesem denkbar schlechten Start aber nicht verunsichern, vielmehr gelang bereits in der 16. Spielminute der Ausgleichstreffer.

Nach einem Freistoß von Markus Müller kam Marko Maric vor Kracker an den Ball und sorgte ebenfalls per Kopfball für den Ausgleichstreffer. Wenig später hätte Holzkirchen sogar in Führung gehen können. Nach einem Pass von Seck Gueye in den Lauf von Maximilian Dengler setzte dieser in bester Position den Ball knapp neben den linken Pfosten. Die aggressive Spielweise des Gastes sowie einige Unkonzentriertheiten auf Kirchanschöriger Seite sorgten für Fehler des Gastgebers Die sich daraus ergebenden Holzkirchner Chancen wurden aber etwas leichtfertig vergeben. Auch wenn die Gastgeber stets gefährlich wirkten hatte der TuS Holzkirchen etwas mehr vom Spiel und gleichzeitig auch die besseren Chancen. Nach einem starken Pass von Markus Müller auf Maximilian Dengler scheiterte dieser im Strafraum an Kracker, welcher gerade noch rechtzeitig aus dem Tor kam (33. Min.).

Kurz vor der Pause vergaben die Gastgeber aber eine Großchance auf den erneuten Führungstreffer. Nach einem Fehler im Holzkirchner Strafraum landete der Ball bei Christian Heinrich der freistehend den Ball nicht richtig traf und so ging der Ball am weitgeöffneten Holzkirchner Tor vorbei. So ging man mit einem 1:1 in die Pause. Holzkirchen verzeichnete in der ersten Halbzeit aber die zahlreicheren und besseren Chancen.

Trotz der schwierigen Platzverhältnisse sahen die Zuschauer auch in der zweiten Halbzeit ein ansprechendes Landesligaspiel bei dem die läuferischen und kämpferischen Elemente im Vordergrund standen. Beide Mannschaften kamen auch in der zweiten Halbzeit frühzeitig zu Torgelegenheiten. Zunächst scheitere Christian Heinrich an Benedikt Zeisel, wenig später zog auf der anderen Seite Julian Allgeier gegen Dennis Kracker den Kürzeren. Wie schon in der ersten Halbzeit wurde die Begegnung auch in der zweiten Hälfte von beiden Teams sehr intensiv geführt. Gleichzeitig waren die Offensivaktionen jeweils etwas zu ungenau.

Anders aber in der 65. Spielminute. Nach einem Rückpass von der Grundlinie durch Julian Allgeier zum aufgerückten Antonio Longo strich dessen Schuss um Zentimeter am langen Pfosten vorbei (65. Min.). Das Vergeben von Holzkirchner Torchancen hätte sich kurz darauf gerächt, als ein Spieler der Gastgeber nach einem Freistoß knapp am Holzkirchner Tor vorbeiköpfte. Die letzte große Chance im Spiel hatte in der der SV Kirchanschöring 80. Spielminute. Nach einem schönen Spielzug tauchte ein Kirchanschöriger Spieler im Strafraum alleine vor Zeisel auf, dessen Schuss ging aber genau auf Zeisel. So blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Pressemitteilung TuS Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare