Packendes Finish in Holzkirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im ersten Heimspiel der Saison 2014/2015 trennte sich der TuS Holzkirchen von SE Freising leistungsgerecht mit 1:1. Beide Tore fielen erst in der Schlussphase der Begegnung. Zu Beginn des Spieles sahen die Zuschauer ein sehr unterhaltsames Spiel. Die Gastgeber aus Holzkirchen begannen sofort druckvoll und kamen dabei auch zu Torabschlüssen. Nach 4 Minuten wurde ein Schuss von Maximilian Dengler von einem Freisinger Abwehrspieler gerade noch abgewehrt. Wenig später kam auch Freising zu einer guten Gelegenheit. Nach einem Konter und einem Heber von Sebastian Mihajlovic wurde der Ball gerade noch vor der Holzkirchner Linie geklärt.

Im unmittelbaren Anschluss hatte Holzkirchen eine große Gelegenheit, als Dengler nach einem weiten Ball sämtlichen Gegenspielern davonlief und aus spitzem Winkel an Jan Kapitz scheiterte (7. Min.). Das Spiel bleib weiter flüssig mit weinig Unterbrechungen, wobei Freising aus einer sehr sicheren und kompakten Defensive agierte. Holzkirchen hatte zwar mehr Spielanteile konnte dabei aber die gut postierte Freisinger Abwehr nicht überwinden. Weder konnten Einzelaktionen von Erten oder Bacher noch konnten Holzkirchner Freistöße die Freisinger Defensive überwinden.

Mitte der ersten Halbzeit kam Freising nach einem Konter durch Ilker Yildiz zu einer guten Gelegenheit, aber Benedikt Zeisel im Holzkirchner Tor wehrte dessen Schuss mit einer starken Parade ab. Auch wenn Holzkirchen im Verlauf der ersten Halbzeit das Spiel bei mehr Ballbesitz weitgehend bestimmte, blieb Freising bei Kontern brandgefährlich. In der 40. Minute lief Holzkirchen in einen solchen gefährlichen Freisinger Konter Der Ball landete beim Freisinger Toptorjäger Benjamin Held der an Benedikt Zeisel scheiterte. So ging man bei hohen Temperaturen und einem durchaus schnellen Spiel mit einem 0:0 in die Pause.

Dramatik in der Schlussphase

Wie bereits in der ersten Halbzeit kam Holzkirchen auch in der zweiten Halbzeit gut aus der Kabine. Anders als in der ersten Halbzeit gab es zu Beginn der zweiten Halbzeit aber wenig zwingende Torchancen zu sehen. Da auf Holzkirchner Seite im Offensivspiel etwas die Genauigkeit fehlte, endeten die Holzkirchner Angriffe meist am Strafraum der Gäste. Das Spiel blieb zwar weiterhin flüssig jedoch mit wenig gefährlichen Aktionen von beiden Seiten. Auch das Tempo war etwas niedriger als noch in der ersten Halbzeit. Wie schon in der ersten Halbzeit überzeugte Freising mit einer guten Abwehrarbeit und schnellen Gegenstößen.

In der 60. Minute lief Holzkirchen in einen weiteren Konter, der kurz vor dem Strafraum unterbunden wurde. Insgesamt konnte Holzkirchen nicht ausreichend Druck auf das Freisinger Tor ausüben und deren Abwehr zu überwinden. In den letzten 15 Minuten nahm das Spiel aber wieder Tempo auf. In der 82. Minute lief diesmal Freising in einen Holzkirchner Konter. Nach gutem Zuspiel von Sean Erten auf Dengler vergab dieser in bester Schussposition freistehend den möglichen Führungstreffer. Dieser fiel aber wenig später. Nach einer Flanke von Dengler köpfte Florian Bacher den Ball unhaltbar zum 1:0 ins Freisinger Tor (83. Min.). Über den Führungstreffer konnte man sich auf Seiten der Gastgeber nur kurz freuen.

Kurz nach der Holzkirchner Führung zeigte Benjamin Held warum er in der abgelaufenen Saison der beste Torschütze der Liga war. Nach einem genauen Ball in den Holzkirchner Strafraum nahm Held den Ball gut mit und zog sofort im zentralen Strafraum ab. Der Ball schlug dann zum 1:1 Ausgleichstreffer im Holzkirchner Tor ein (85.Min.). Fazit: Auch wenn die Zuschauer lange auf die beiden Tore warten mussten, sahen die Zuschauer ein ansprechendes und unterhaltsames Landesligaspiel mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden. Gegen den enorm starken Defensivverbund von Freising wird sich noch mancher Landesligist sehr schwer tun.

Lothar Fischer

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare