Mitreißender Erlbach-Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vor einer atemberaubenden Kulisse im Erlbacher Waldstadion lieferte sich der SV Erlbach ein spannendes Duell mit dem FC Gerolfing. 410 Zuschauer verfolgten ein sehr gutes Landesligaspiel. Gleich zu Beginn ging es hoch her. In der vierten Spielminute schallte das erste Mal das Aluminiumgeräusch durch das Stadion. Ein Schuss eines Gerolfinger Spielers wurde von einem Erlbacher abgefälscht und landete auf der Latte. Den ersten Schock verdaut, bestimmte die Mannschaft von Robert Berg nun klar das Spiel. Der sehr gut aufgelegte Sebastian Spinner legte in der 6. Minute auf Ronald Schmidt ab. Dessen Schuss wurde jedoch von Keeper Haas abgewehrt. Nur wenige Minuten später spielte Spinner erneut Schmidt frei, doch Torhüter Haas blieb erneut Sieger. In der 17. Minute ereignete sich die nächste Chance der Erbacher Truppe. Riedl verlängerte nach einem Freistoß auf Jäger. Dessen Kopfball konnte die Gerolfinger Abwehr gerade noch zur Ecke klären. Auch der Eckstoß war mehr als gefährlich. Der Ball konnte aber noch auf der Linie von einem Verteidiger geklärt werden. Viele weitere schön herausgespielte Chancen ließ der SV Erlbach liegen, bis Klaus Malec in der 44. Spielminute Ibraimovic im Strafraum unglücklich zu Fall brachte. Den darauf folgenden Foulelfmeter verwandelte Steffen Schneider sicher. Konzentriert und fixiert auf den Ausgleich kamen die Erlbacher Spieler dann aus der Kabine. Der eingewechselte Popp verpasste in der 52. Minute die Möglichkeit auszugleichen. In der 64. Minute wurde Ronald Schmidt an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Der daraus resultierende Freistoß wurde mustergültig von Waldher im Tor zum verdienten Ausgleich versenkt. Spinner setzte dann in der 75. Minute zu einem Solo an. Ein Gegenspieler berührte dabei den Ball mit der Hand. Schiedsrichter Bacher deutete erneut auf den Punkt. Michael Schreiner brachte die Kugel vom Punkt sicher ins Tor. Der SV Erbach hätte noch weiter ausbauen können und gewinnt verdient mit 2:1 gegen den FC Gerolfing. (tas)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare