FC Töging vor dem Saisonstart

Einmal reicht: Diesmal bitte ohne Dramatik!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tögings neuer Coach Andreas Bichlmaier will in dieser Saison weniger bangen müssen als in der letzten als Co-Trainer.

Töging - Beim FCT sind vor dieser Saison leisere Töne zu hören. Ein neues, bescheidenes Saisonziel wurde ausgeben, der neue Trainer soll das Team in der Liga halten. Wenn möglich soll der Klassenerhalt nicht so lange auf sich warten lassen:

An diesen 21. Mai erinnern sich wahrscheinlich alle in Töging: Der Klassenerhalt stand am letzten Spieltag der Landesliga-Saison mächtig auf der Kippe. Mit dem FC Deisenhofen hatte die Truppe von Adam Gawron einen echten Brocken zu Gast. Lange sah es nach einem torlosen Remis am Wasserschloss aus, doch in der Nachspielzeit fiel der entscheidende Treffer - es war das erlösende Tor für den FCT.

Bernhard Waldher knallte das Leder im zweiten Versuch unter den Querbalken. Töging siegt, Töging vermeidet die Relegation. Die so oft zitierten 40 Punkte, zum Halten einer Klasse, mussten auch in der Landesliga Südost überschritten werden. Ohne eine Zusatzschicht einzulegen bleibt der FC in der sechsthöchsten Spielklasse. In der Saison 2016/2017 würden die Töginger auf so eine Dramatik an Spieltag 34 sicher verzichten.

Ehemaliger Co-Trainer jetzt der Chef

Adam Gawron, erst im Oktober beim FC angeheuert, wird in der kommenden Spielzeit nicht mehr an der Linie stehen. Es passte nicht hundertprozentig, dennoch war es eine Trennung "ohne Verlierer", wie der Übungsleiter in der Woche nach dem Klassenerhalt verkündete.

Ein Nachfolger stand schnell parat, die Verantwortlichen setzten auf die "interne Lösung". Mit Andreas Bichlmaier hat nun der ehemalige Co-Trainer das Kommando. Er ist seit sieben Jahren beim Verein und kennt die Strukturen und die Spieler: "Andi war unsere erste Wahl. Er hat über Jahre hinweg die Töginger Fahnen hochgehalten", so der Abteilungsleiter Klaus Maier.

In Töging wird nicht mehr geträumt

Das Ziel ist klar: Klassenerhalt, wenn möglich nicht erst in der 93. Minute der letzten Runde. "Das war schon ein Warnschuss. Letztes Jahr haben wir noch von einer Position unter den besten fünf geträumt, mit dem neuen Saisonziel sind wir gut beraten", erklärt Maier. Eine wohl realistische Aussage, denn von den Teams her ist die Landesliga keinesfalls schlechter besetzt - eher besser.

Mit Erlbach kehrt eine Mannschaft zurück, die sich in der Bayernliga wacker geschlagen hat, dennoch nach einer langen Relegationsrunde wieder runter musste. Gleich am zweiten Spieltag (22. Juli) kommt es zum Aufeinandertreffen mit Töging.

"Koordinationsfanatiker" Bichlmaier

Der neue Coach Bichlmaier sieht seine Truppe gut gerüstet: "Die Truppe ist richtig klasse und wächst täglich weiter zusammen. Wir sehen uns auf dem richtigen Weg, wieder Fußball mit Leidenschaft am Wasserschloss zu zeigen." Damit sollte der FC aber gleich von Beginn an loslegen - der erste Gegner ist der Sportbund Rosenheim, danach wartet gleich eine englische Woche mit den brisanten und prestigeträchtigen Derbyknallern in Erlbach und gegen Kastl.

Bis dahin sollten die Neuzugänge voll integriert sein und auch gleich am Anfang der neuen Saison liefern. An der Ausdauer sollte es auf jeden Fall nicht scheitern, denn "Koordinationsfanatiker" Bichlmaier hat seinen Truppe fit gemacht - auch wenn es wieder bis zur letzten Sekunde gehen sollte. In Töging kann man auf so ein Finish aber auch gut und gerne verzichten.

FC Töging vor der Saison 2016/17

Saisonziel: erneuter direkter Klassenerhalt

-

Neuzugänge:

Adrian Zabergja, Mittelfeld (TuS Engelsberg)

Endurance Ighagbon, Sturm (SV Weidenbach)

Bassala Toure, Mittelfeld (TSV Ampfing)

Sven Kouame, Torwart (TSV Ampfing)

Luca Hofmann, Sturm (eigene Jugend)

Florian Helget, Mittelfeld (eigene Jugend)

Berat Uzun, Sturm (FC Mühldorf)

Hassan Hammoud, Mittelfeld (FC Mühldorf)

Philipp Latzlsperger, Sturm (FC Mühldorf)

Florian Ziegler, Abwehr (RW Überacker)

-

Abgänge:

Christoph Riedl, Mittelfeld (SV Erlbach)

Alin Ionas, Sturm (TSV Ampfing)

Julian Hans, Abwehr (DJK SV Pleiskirchen)

Chris Weber, Sturm (TSV Neumarkt St. Veit)

Harry Langenfeld, Mittelfeld (FC Mühldorf)

-

bisherige Testspielergebnisse:

vs. SV Wacker Burghausen (H) 2:5

vs. TSV Waging am See (H) 2:2

vs. VfL Waldkraiburg (H) 7:2

vs. TSV Buchbach (A) 0:5

-

noch ausstehende Testspiele:

Freitag, 08.07. (19:15 Uhr) vs. ASCK Simbach am Inn (A)

-

Auftaktprogramm:

FC Töging - SB DJK Rosenheim (Samstag, 16.07., 14:30 Uhr)

SV Erlbach - FC Töging (Freitag, 22.07., 18:30 Uhr)

FC Töging - TSV Kastl (Mittwoch, 27.07., 19:00 Uhr)

VfB Hallbergmoos - FC Töging (Samstag, 30.07., 16:00 Uhr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare