TSV Eching - TSV Kastl 2:4  

Kastl startet mit Auswärtssieg - Langenecker trifft doppelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zusammenhalten und Punkte sammeln. Das klappte für den TSV in Eching.

Eching - Optimistisch wollten sie das Abenteuer angehen. Das stellte Kastl-Coach Sven Vetter im Interview mit Beinschuss-Direkt klar. Als Neuling in der Landesliga will der Dorfverein aus Kastl die Klasse halten. In Eching konnte der TSV immerhin einen ersten Grundstein dafür legen. Das klappte - und wie!

Service:

Das erste Gastspiel der neuen Landesliga-Saison führte Kastl eben nach Eching. Das Team aus dem Landkreis Freising hat als Ziel ebenfalls den Klassenerhalt ausgerufen. Letztes Jahr hielt man sich nur ganz knapp über dem Strich, die Abstiegsrelegation wurde am Ende noch vermieden.

Mit einem Punktgewinn wäre Kastl sicher schon sehr zufrieden gewesen, es ist schließlich nicht selbstverständlich, dass der Aufsteiger gleich mit etwas Zählbarem nach Hause fahren kann. Aber es lief alle nach Plan:

Traumstart in die Landesliga

Nur neun Minuten waren absolviert, da brachte Dominik Grothe seine Teamkollegen mit 1:0 in Front. Und die mitgereisten Anhänger aus Kastl durften in Minute 23 erneut jubeln: Michael Langenecker erzielte den zweiten Treffer des Tages.

Mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit, der TSV mit einem Sahnestart in der Landesliga. Wer dachte, besser kann es nicht laufen für die Gastmannschaft, wurde in der 57. Minute eines Besseren belehrt: Wieder war es Langenecker, der zum 3:0 für Kastl einnetzte.

Zittern und feiern

Noch eine halbe Stunde zu spielen, der Tore Vorsprung - das sollte doch gelaufen sein, war es aber nicht. Denn Marko Juric und Fabijna Hrgota verkürzten für Eching, der Anschluss war wieder da. Kastl nun unter Druck, die drei Punkte, die eigentlich schon so gut wie sicher auf dem Konto waren, wieder zu verlieren.

Lange musste gezittert werden, ehe Andreas Lahner Kastl zum Sieg schoss: Sein Tor zum 2:4 war die Entscheidung in dieser Partie. Drei Punkte ein idealer Start für den TSV Kastl und Coach Sven Vetter. Auch wenn die Neulinge noch zittern mussten, aber das haben die Optimisten aus Kastl bestens überstanden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare