Bad Reichenhall demonstriert Standard-Stärke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wenn es aus dem Spiel nicht klappt, dann müssen eben Standardsituationen herhalten. So geschehen im Spiel zwischen dem TSV Bad Reichenhall und dem SBC Traunstein. Marcus Mayr schraubte sich in der 41. Minute nach einem Eckball von Florian Huber in die Luft und köpfte zur Führung ein.

Nach dem Seitenwechsel sorgte ein umstrittener Elfmeter für den zweiten Reichenhaller Treffer: Ein eher gewöhnlicher Zweikampf an der Strafraumgrenze zwischen Simon Sirtl und Thomas Egger veranlasste Schiri Reitmaier ohne Zögern auf den Punkt zu zeigen. Kantsberger, in seiner Rolle als Kapitän Verantwortung übernehmend, verwandelte gekonnt (65.).

Den letzten Standard-Streich besorgte dann Florian Huber, aber wie! Einen 25-Meter-Freistoß zirkelte er trotz der großen Distanz gefühlvoll fast von der Auslinie über Traunstein-Keeper Abfalter hinweg zum 3:0-Endstand in die Maschen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare