Fünf Tore in Anger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Beim Gastauftritt in Anger legte der FC Mühldorf gleich sehr druckvoll los. Man konnte erkennen, dass der FCM mit aller Gewalt gewinnen wollte, oder besser gesagt musste. Die erste Druckphase überstand der Gastgeber und konnte im Anschluss bereits erste dicke Chancen verbuchen. Anger war ab diesem Zeitpunkt überlegen  und ließ Ball und Gegner laufen. Deswegen war die Führung der Mühldorfer umso überraschender. Thomas Bichlmeier zog einfach mal aus 16 Metern ab und brachte den Ball unhaltbar im Tor unter (22.). Ein Eigentor nur zwei Minuten später brachte den Ausgleich. Nach einem Ballverlust von Mühldorf leitete Anger einen schnellen Konter ein. Hinterstoißer nagelte den Ball an das Lattenkreuz und von dort aus sprang der Ball von Dominik Sadris Bein ins Netz. Die erstmalige Führung für Anger dauerte bis zur 34. Minute an. Ein weiter Ball von Kamml flog in den gegnerischen Sechzehner, der Abwehrversuch von Mühldorf landete bei Julian Rehrl, der den Ball nach schöner Annahme nicht ganz unhaltbar verwandelte. Nach dem Pausentee kam Mühldorf mit viel Schwung aus der Kabine. Es dauerte eine Viertelstunde, bis sie diesen Schwung in ein Tor umwandeln konnten. Wieder war es ein langer Ball auf Bichlmeier, der mit seinem Schuss aus zwölf Metern dem Keeper keine Chance ließ. Doch es sollte nicht beim Remis bleiben. In der Nachspielzeit erzielten die Hausherren den Siegtreffer: Hinterstoißer brachte den Ball im Tor unter. (bok/sca)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare