Erneutes Debakel für Laufen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Laufen wird zur Schießbude der Kreisliga 2: Gegen den TSV Altenmarkt setzte es eine 6:1-Pleite. Der Fixabsteiger kassierte nun schon 68 Gegentore in dieser Saison. Die Heimelf mit einem Blitzstart, doch Daxenberger scheiterte nur knapp (1.). Doch auch auf der Gegenseite gab es Chancen: Florian Schnuggs Schuss wehrte Lankes auf der Linie ab. In der 12. Minute ging Laufen sogar in Führung: Hollinger kam nach einem langen Freistoß an den Ball, im Getümmel behielt er den Überblick und netzte zur Führung ein. Nach dem Gegentreffer spielte Altenmarkt deutlich besser und übernahm das Geschehen. 28. Minute: Volzwinkler wurde im Strafraum unfair gestoppt und Heinrich erzielte vom Punkt den Ausgleich. Eine Minute später ging der TSV in Führung: Der Ball wurde in die Mitte geflankt, Putzhammer wollte klären, grätschte den Ball jedoch ins eigene Tor. In der 36. Minute parierte Keeper Fial einen Schuss von Gollasch, ließ jedoch auf Heinrich abprallen, der sicher einschob. Das 4:1 fiel noch vor dem Seitenwechsel: Volzwinkler nahm aus dreißig Metern Maß und schlenzte den Ball ins Laufener Tor. Nach der Pause war es wieder Martin Volzwinkler, der ein Traumtor erzielte. Diesmal zirkelte er aus 25 Metern den Ball halbhoch ins Eck. Den letzten Treffer einer torreichen Partie erzielte der eingewechselte Alexander Mörwald, welcher für den TSV Altenmarkt das 6:1 erzielen konnte. Laufen zeigte über die gesamte Partie keine Gegenwehr, der Endstand geht auch in der Höhe in Ordnung.(mbö/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare