Endspurt verhilft Töging II zum Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bis die Töginger Reserve den Ausgleich schoss, dauerte es bis zum Ende der Partie. Die Gäste aus Teisendorf konnten auch erst in den zweiten 45 Minuten, nach einer ersten Halbzeit ohne große Höhepunkte, den zwischenzeitlichen Führungstreffer erzielen. Stefan Hoiß schnappte sich nach einem Befreiungsschlag der Töginger Abwehr, in der 67. Minute, den Ball, spielte seinen Gegenspieler schwindlig und schloss mit einem satten Schuss ins rechte Eck ab. Keeper Schreiner kam nur noch mit den Fingerspitzen an den Ball. Nach dem 0:1 drängten die Töginger auf den Ausgleich und riskierten somit die Möglichkeit für die Gäste zu kontern. Genau das passierte dann in der 87. Spielminute. Ein hoher, weiter Ball über die Töginger Abwehr erreichte Markus Aicher, der am herausgelaufenen Schreiner vorbeispielte, den Torwart überlief und zum 0:2 einnetzte. Anstatt die Köpfe in den Sand zu stecken, bäumten sich die Töginger noch einmal auf. In der 89. Minute trat Leipholz einen schönen Freistoß, der in Hager einen Abnehmer fand, welcher zum 1:2-Anschluss einnetzte. Es konnte kaum spannender sein, als sich in der 90. Minute wiederum ein Freistoß für die Töginger Reserve ereignete. Wieder brachte Leipholz die Flanke, dieses Mal traf jedoch Bernd Hofer per Abstauber, nachdem Baumgartner einen Kopfball auf den Torhüter gezielt hatte. Dann pfiff Schiedsrichter Klinger ab. Respekt an die Töginger, die sich noch einen Punkt in einem verloren geglaubten Spiel holten. (tas/fct)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare