Anger trotz Kantersieg abgestiegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im heutigen Spiel gegen den FC Töging II spielte Anger sicherlich nicht wie ein Absteiger. Anger kontrollierte von Anfang an das Spiel, schon nach 8 Minuten eine Chance für den SC durch Noppinger, der von Andi Nitzinger über rechts geschickt wurde, sich aber den Ball dann zu weit vorlegte und Schreiner klären konnte. Anger drückte weiter auf das erste Tor. Plößl und Nitzinger probierten es aus der Ferne, doch diese brachten diese Versuche zunächst nichts ein.

Dann in der 26. Minute das verdiente 1:0, Pass nach rechts außen auf Noppinger, der nahm zunächst das Tempo raus, legte in die Mitte auf Nitzinger, der 2 Töginger ausspielte und mit seinem starken linken Fuß flach ins Eck aus ca. 20 m verwandelte.

Dann kam mehr von Töging, ein langer Einwurf von der rechten Seite bis in den Strafraum wurde direkt genommen von Fuchshuber doch Koch konnte mit einer klasse Reaktion retten. Kurz drauf nochmals ein Schuss von Töging den wiederrum Koch abwehrte. Dann in der 40. Eckball für den SC von links, Julian Rehrl probierte es auf den kurzen Pfosten, der Töginger Torwart Schreiner - durch Verteidiger und Michi Hinterstoißer entscheidend irritiert - erwischte den Ball nicht richtig, wodurch der Ball zum 2:0 ins Tor ging.

Dann kurz darauf das 3:0 wiederum durch Nitzinger, ein langer Abschlag von Koch verlängerte Plößl in den Strafraum von Töging, der mitgelaufene Andi Nitzinger nahm den Ball volley und traf wunderschön ins Kreuzeck.

Töging konnte vor der Halbzeit nicht mehr nachsetzen. HZ 3:0

Dann kurz nach der Pause probierte es Töging mit Flanken die aber entweder keinen Abnehmer fanden oder am Tor vorbei gingen. Dann in der 57. Minute die Entscheidung für Anger, Töging stand sehr hoch, verlor den Ball im Mittelfeld, Nitzinger schaltet schnell um und schickt Plößl der aufs Tor zieht, legt quer auf den mitgelaufenen Michi Hinterstoißer der das vorentscheidende 4:0 macht.

Anger spielte weiter nach vorne, kurz darauf das 5:0 durch Plößl Stefan. Waste Mayer bekommt den Ball im Mittelfeld, der schickt Nitzinger der heute ein klasse Spiel machte, zieht bis zur Grundlinie, legte dann in die Mitte, Tögings TW Schreiner war noch dran aber konnte den Ball nicht festhalten und Plößl der in der Mitte bereits wartete konnte locker einschieben.

10 min später wiederum Plößl per Strafstoß. Töging spielte von hinten raus, der eingewechslte Korbinian Maier blockte den Ball links außen ab, spielte gleich steil auf Plößl der sofort startete und nur durch ein Foul im Strafraum aufgehalten werden konnte, den Strafstoß verwandelte er anschließend selbst zum 6:0.

Töging kam noch zum Ehrentreffer in der 75. durch Trier. Zintl bekommt den Ball auf rechts, zieht nach vorne u flankt in die Mitte auf den mitgelaufenen Trier, der unbedrängt zum Kopfball kam und ins lange Eck einköpfte, Koch chancenlos.

 

Anger kontrollierte das Spiel und konnte durch schön herausgespielte Chancen gegen Töginger den hochverdienten Heimsieg feiern, allerdings hielt sich die Freude in Grenzen da Chiemgau Traunstein die entscheidenden Punkte gegen Siegsdorf holte und Anger somit direkt absteigt.

Pressemitteilung SC Anger 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare