Verdientes aber bitteres Remis für Ostermünchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein am Ende verdientes aber am Ende extrem bitteres Unentschieden kassierte der SV Ostermünchen im Heimspiel gegen den ASV Großholzhausen. Denn der Treffer zum 3:3-Endstand der Gäste fiel in der letzten Minute der Nachspielzeit durch einen Freistoß von Josef Schober.

Auch der erste Treffer der Partie fiel durch die Gäste, als Robert Wagner in der 12. Minute zur 1:0-Gästeführung traf. Doch bereits fünf Minuten später glichen die Hausherren durch SVO-Goalgetter Onur Kaya aus. Kaya war es auch, der in der 39. Minute den Spielstand drehte, als er eine flache Hereingabe über außen von Ridvan Tuna zum 2:1 ins Tor drückte.

Fahrlässige Chancenverwertung wird bestraft

Noch vor dem Pausenpfiff fielen dann noch zwei weitere Tore: Erst glich Wagner nach einem Eckstoß per Kopfballtor aus und dann bescherte Bernd Schiedermeier dem SVO die 3:2-Führung.

Auch in den zweiten 45 Minuten hielten beide Teams das Tempo hoch und kämpften um jeden Ball. Kaya vergab im Laufe der restlichen Spielzeit noch zwei Großchancen zur Vorentscheidung. Doch so kam es wie es kommen musste und Schober versenkte. wie bereits angesprochen. einen Freistoß in der 94. Minute exakt im Torwinkel.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare