Remis in Buchbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Buchbach II tritt weiterhin auf der Stelle. Gegen Nußdorf, ebenfalls abstiegsbedroht, kam die Regionalliga-Vertretung nicht über ein 1:1 hinaus. Im Hinspiel setzte sich der TSV noch mit 2:0 am Inn durch. Die beiden Tore am vergangenen Sonntag fielen bereits in den ersten zwanzig Minuten: In der zehnten Spielminute war es Bracharz, der den ersten Treffer des Tages markierte. Sträflich freistehend wuchtete er das Leder, nach einem Kopfball, ins Buchbacher Tor - hier stimmte die Zustimmung überhaupt nicht. Neun Minuten später der Ausgleich für das Heimteam: Eine Myrth-Ecke wurde abgewehrt und Altmann nahm den Ball volley. Sein Risiko wurde belohnt: Aus 18 Metern hämmerte er das Spielgerät in das Nußdorfer Gehäuse, Keeper Weber hatte nicht den Hauch einer Chance. Die Gäste hatten im ersten Spielabschnitt wenig anzubieten - natürlich abgesehen vom Treffer in der zehnten Minute. Nach dem Pausentee war von Nußdorf mehr zu sehen, durch Buchbachs Offensivbemühungen hatte die Auswärtsmannschaft aber das ein oder andere Mal reichlich Platz zum Kontern. Diese Angriffe führten jedoch nicht mehr zu erwünschten Torerfolg, und auch der TSV konnte nicht mehr jubeln. Am nächsten Spieltag plant der TSV einen Dreier beim TSV Bad Endorf, um die Abstiegszone endlich verlassen zu können.(mbö/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare