Packendes Derby hätte fast keinen Sieger gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein packendes Derby lieferten sich der Sportbund Rosenheim und der SV Westerndorf. Am Ende gingen die Gäste als Sieger vom Platz, obwohl sie in der 85. Minute beim Stand von 2:2 einen Strafstoß verschossen. Nach einer knappen Viertelstunde brachte Eren Yergezen den SVW in Führung (14.). Allerdings glich Nikolai Burgart noch vor der Halbzeitpause zum 1:1 aus (26.). Doch Torjäger Torben Gartzen wollte mit seinem Team gerne mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gehen und traf zum 1:2. Allerdings machte Michael Wallner (38.) die Pläne von Gartzen und Co. mit dem 2:2-Ausgleich zunichte.

Nach dem Seitenwechsel gab es dann erst mal keine Treffer zu bestaunen. Die Mannschaften hatten ihre Torlaune in den zweiten 45 Minuten wohl in der Kabine gelassen. Als Cevdet Akkaya dann noch den bereits erwähnten Elfmeter verschoss, hatten sich wohl alle schon mit einem Remis abgefunden. Doch Gartzen traf zwei Minuten vor Spielende doch noch zum 3:2-Sieg der Westerndorfer.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare